High End 2024 - Alle NEWS direkt von der High End 2024 in München bei sempre-audio.at

Mehr dazu
HiFi ElektronikCD, DVD, SACD & Blu-rayHiFiNewsStreamingVerstärker

Audiolab 7000 Series - Audiolab 7000A, Audiolab 7000CDT und Audiolab 7000N Play

Angesiedelt zwischen der Audiolab 6000 Series und Audiolab 9000 Series soll sich die neue Audiolab 7000 Series behaupten, die das Unternehmen Audiolab nunmehr präsentiert. Ein Stereo Vollverstärker, ein Stream und ein CD-Transport stehen damit bereit, und zwar in Form der Lösungen Audiolab 7000A, Audiolab 7000CDT und Audiolab 7000N Play.

In aller Kürze
  • Audiolab 7000A, Audiolab 7000CDT und Audiolab 7000N Play, derart breit aufgestellt präsentiert sich die neue Audiolab 7000 Series der IAG Group Ltd.

Als perfektes Klang-Trio soll sie sich erweisen, die neue Audiolab 7000 Series, die das Unternehmen IAG Ltd. nunmehr als Erweiterung des Produktsortiments der Marke Audiolab präsentiert. Die neue Audiobal 7000 Series soll, so der Hersteller, die Brücke zwischen den erfolgreichen Modellen der Audiolab 6000 Series und der Referenz-Linie Audiolab 9000 Series schlagen.

Klar ist zudem, dass sich diese neue Produktlinie bestens gerüstet für eine breite Zielgruppe zeigt, denn mit den Lösungen Audiolab 7000A, Audiolab 7000CDT und Audiolab 7000N Play stehen hier ein Stereo Vollverstärker, ein CD-Transport sowie ein Streaming-Client bereit. IAG Ltd. spricht daher durchaus zu Recht von einem Trio, das für alle Aufgaben einer modernen HiFi-Kette gerüstet ist.

Audiolab 7000 Series – Zwischen Audiolab 6000 Series und Audiolab 9000 Series

Die neue Audiolab 7000 Series müsse in große Fussstapfen treten, so der Hersteller, denn die neue Produktlinie sei, wie schon angedeutet, über der sehr erfolgreichen Audiolab 6000 Series angesiedelt und müsse sich daher entsprechend von dieser abheben.

Aufbauend auf der Audiolab 6000 Series wurden somit die neuen Lösungen Audiolab 7000A, Audiolab 7000CDT und Audiolab 7000N Play laut Herstellerangaben von Chefentwickler Jan Ertner und seinem Team in jeder Hinsicht weiter verbessert und auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht, und zwar klanglich, aber auch mit neuen Features und modernem Bedienkonzept, wie man ausdrücklich festhält. Dazu gehört unter anderem das intuitive IPS LCD Display mit grafischer Benutzeroberfläche, wie es auch bei der Audiolab 9000 Series zum Einsatz kommt, und das eine intuitive Nutzung garantiere.

Audiolab 7000A Integrated Amplifier

Es sei ein Stereo Vollverstärker, der ganz in der Tradition des erfolgreichen Audiolab 6000A stehe, so der Hersteller über den neuen Audiolab 7000A, aber natürlich bei Klang, Vielseitigkeit und Bedienung noch einen entscheidenden Schritt weiter gehe.

Man setzt hier allen voran auf eine sehr potente Stromversorgung basierend auf einem eigens entwickelten, massiven 250VA Ringkern-Transformator, der die Grundlage für eine Leistung von immerhin 70 Watt pro Kanal an 8 Ohm beziehungsweise 110 Watt an 4 Ohm darstellt, wobei der Verstärker in Class AB ausgelegt ist und dieser auf eine so genannte CFB bzw. Complementary Feedback Topologie setzt, die nach Ansicht des Herstellers sowohl für überragende Linearität als auch Temperaturstabilität sorge. Im Herzen des Audiolab 7000A sitzt ein hochwertiger D/A-Wandler des Typs ESS ES9038Q2M 32 bit DAC des Spezialisten ESS Technology Inc. mit patentierter HyperStream II Architecture für eine besonders akkurate Signalverarbeitung digitaler Daten. Das Ergebnis all dieser Bemühungen sei ein kompromissloses Klangerlebnis voller Dynamik, das jede Nuance des Quellmaterials zum Leben erweckt.

Um entsprechende Flexibilität bei der Wahl der Quelle zu bieten, stehen beim neuen Audiolab 7000A nicht nur je zwei optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstellen bereit, sondern ebenso ein HDMI Eingang zur direkten Verbindung mit einem TV-Gerät. Dementsprechend unterstützt dieser HDMI-Port nicht nur HDMI CEC zur zentralen Steuerung, sondern ebenso ARC, also einen Audio Return Channel.

Über USB lässt sich ein PC oder Mac direkt mit dem Verstärker verbinden, wobei der neue Audiolab 7000A diesbezüglich als als Roon-tested ausgewiesen ist und über einen MQA Decoder verfügt, sodass entsprechend kodierte Inhalte wie etwa von TIDAL HiFi Plus in bestmöglicher Qualität wiedergegeben werden können.

Smartphones lassen sich über Bluetooth 5.0 einbinden, wobei neben den verlustbehafteten Codeces SBC und AAC auch aptX und aptX LL unterstützt wird.

Für analoge Quellen stehen drei Cinch-Buchsen-Pärchen bereit und auch eine Phono-Vorstufe darf nicht fehlen, selbst wenn es sich dabei lediglich um eine für Laufwerke bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen geeignete Lösung handelt.

Auch ein Anschluss für Kopfhörer fehlt nicht, wobei es sich hierbei um einen diskret aufgebauten Current-Feedback Kopfhörer-Verstärker für ansprechende Qualität handeln soll.

Audiolab 7000CDT CD Transport

MIt dem neuen Audiolab 7000CDT CD-Transport will der Hersteller all jene beglücken, die nach wie vor auf klassische Datenträger setzen, wobei dieser Lösung ihre Herkunft deutlich anzumerken sei: optisch an den Audiolab 6000CDT angelehnt hat IAG Ltd. ihm zahlreiche Qualitäten des Audiokab 9000CDT mit auf den Weg gegeben.

Wie bereits erwähnt findet man auch hier das IPS LCD Farbdisplay, aber es kommt auch ein Read-Ahead-Buffer zum Einsatz, der vom Flaggschiff-Modell inspiriert ist. Das Aluminiumgehäuse eliminiert zuverlässig störende Vibrationen, das CD-Laufwerk ist zudem elektromagnetisch abgeschirmt und mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet. Die Master Clock mit hochpräzisem Oszillator sorgt für minimalen Jitter wobei digitale Signale über eine optische oder koaxiale S/PDIF-Schnittstelle ausgegeben werden. Erwähnt sei noch, dass über einen USB-A Port USB-Datenträger als Quelle fungieren können.

Audiolab 7000N Play Network Player

Beim neuen Audiolab 7000N Play vertraut das Unternehmen IAG Ltd. einmal mehr auf die Streaming-Plattform DTS Play-Fi, die vor einigen Jahren noch als Lösung mit großem Potential galt, inzwischen aber deutlich an Bedeutung am Markt verloren hat, da sie nicht mehr wirklich zu den innovativsten Systemen im Bereich Hi-res Audio Streaming zählt.

Wie auch immer, als dlna-zertifizierte UPnP-Lösung kann über DTS Play-Fi neben eigener Inhalte im Netzwerk natürlich auch auf alle relevanten Streaming-Dienste im Web zugegriffen werden, wie etwa Spotify, Deezer, TIDAL, Qobuz, Amazon Music, Apple Music oder abertausende Internet Radio-Stationen und Podcasts.

Gesteuert wird all dies über die DTS Play-Fi App, die für Apple iOS, Google Android, Amazon FireOS und Microsoft Windows und Teils gar für Smart TV zur Verfügung steht.

Der Audiolab 7000N Play kann wahlweise über WiFI oder ganz simpel mittels Kabel ins Netzwerk eingebunden werden und soll nach Angaben des Herstellers im Handumdrehen installiert und damit betriebsbereit sein. Selbst Anwender, die mit Netzwerk-Technologie bzw. IT im allgemeinen nicht so vertraut sind, sollen damit problemlos auf Streaming setzen können.

Preise und Verfügbarkeit

Die Lösungen der neuen Audiolab 7000 Series sollen bereits ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der Anwender kann sich hierbei zwischen Schwarz und Silber entscheiden. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt der Hersteller für den Audiolab 7000A € 1.299,-, für den Audiolab 70000CDT € 649,- und für den Audiolab 7000N Play ebenfalls € 649,- an.

Wir meinen…

Ganz in der Tradition der viel beachteten Audiolab 6000 Series, aber mit Eigenschaften der Audiolab 9000 Series soll sich die neue Audiolab 7000 Series laut der englischen HiFi-Schmiede Audiolab der IAG Ltd. präsentieren, die somit genau zwischen den beiden bislang schon verfügbaren Produktlinien angesiedelt ist. Die neue Produktfamilie präsentiert sich einmal mehr als flexibles Trio, denn neben dem Stereo Vollverstärker Audiolab 7000A stehen mit dem Audiolab 7000CDT ein CD-Transport und mit dem Audiolab 7000N Play ein Streaming Client bereit.

PRODUKTAudiolab 7000 Series
PreisAudiolab 7000A Integrated Amplifier € 1.299,-
Audiolab 7000CDT CD Transport € 649,-
Audiolab 7000N Play Network Player € 649,-
MarkeAudiolab
HerstellerIAG Ltd.
VertriebIAD Audio GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"