VerstärkerHiFiHiFi ElektronikNews

Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier – Mit besonders feinem Klang

Ein Vorverstärker, der als optimaler Spielpartner für den Canor Virtus M1 Vacuum Tube Power Amplifier ausgelegt ist, auf Röhren-Technologie setzt und in Class A arbeitet, steht mit dem Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier zur Verfügung.

Der Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier ist ein Vorverstärker, der sich auf den ersten Blick sehr schlicht präsentiert, zumindest im Hinblick auf die hier gebotenen Ausstatungsmerkmale. Davon sollte man sich aber nicht in die Irre leiten lassen, denn tatsächlich handelt es sich um eine Lösung, die das Herz so manches HiFi-Enthusiasten höher schlagen lassen wird. Und zwar genau aus dem Grund, dass sich die Entwickler von Canor spol. s.r.o. bei dieser neuen Vorstufe auf das absolut Wesentliche konzentrieren, und zwar eine tadellose Signalverarbeitung frei von klangschädigenden Einflüssen.

Dass sie hierbei auf Röhren-Technologie sowie ein Schaltungskonzept rein in Class A vertrauen, zudem auf eine Gegenkopplung verzichten, spricht ebenfalls für den Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier.

Die perfekten Spielpartner – Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier und Canor Virtus M1 Vacuum Tube Power Amplifier

Zunächst sei aber angeführt, dass aus Sicht von Canor spol. s.r.o. der neue Vorverstärker Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier geradezu als perfekter Spielpartner für den ebenfalls dieser Tage nunmehr im Fachhandel zu findenden Leistungsverstärker Canor Virtus M1 Vacuum Tube Power Amplifier dient.

Mit dem Gespann aus Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier und zweimal Canor Virtus M1 Vacuum Tube Power Amplifier kann der audiophile HiFi-Enthusiast eine wirklich beeindruckende Kette aufbauen.

Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier – Class A ohne Gegenkopplung

Herzstück des Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier ist ein Aufbau rund um Röhren, konkret kommen hier vier Glaskolben des Typs 6922 und zwei 6H30PI zum Einsatz. Dies allein wäre ja noch keine Besonderheit, schließlich gilt das slowakische Unternehmen Canor spol. s.r.o. seit jeher als ausgewiesener Röhren-Spezialist.

Interessant ist vor allem, dass man beim Schaltungskonzept auf Class A setzt und auf eine so genannte Über-alles-Gegenkopplung verzichtet.

Erklärtes Ziel dieses speziellen Konzepts ist es nach Angaben des Herstellers, eine besonders musikalische Darbietung zu erzielen, einen sehr realistischen, natürlichen Klang, wie es das Unternehmen selbst ausdrückt.

Dazu soll auch ein speziell für diesen Vorverstärker entwickeltes Netzteil sorgen, ebenso ein symmetrischer Aufbau bis hin zur besonders präzise arbeitenden Lautstärke-Regelung, wobei deren Regler zudem über optische Treiber galvanisch getrennt ausgeführt wurde.

Foto © Canor spol. s.r.o. | Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier
Foto © Canor spol. s.r.o. | Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier

Massives Aluminium-Gehäuse

Auch das Chassis soll seinen Teil dazu beitragen, dass die Signalverarbeitung frei von klangschädigenden äußeren Einflüssen erfolgen kann, sodass es besonders massiv ausgeführt wurde und aus Aluminium gefertigt ist. Mit Abmessungen von 450 x 190 x 465 mm bringt es sage und schreibe 35 kg auf die Waage.

Mit ein Grund dafür ist etwa, dass der Signal-verarbeitende Teil der Vorstufe mit einer massiven Aluminium-Wand mit einer Wandstärke von nicht weniger als 10 mm vom Leistungsteil abgetrennt ist.

Einstreuungen oder Vibrationen sollten damit tatsächlich kein Thema sein, das kann man wohl mit Gewissheit festhalten.

Auf das Wesentliche fokussiert

Warum wir einleitend von einer Vorstufe sprachen, die vergleichsweise simpel und einfach gehalten ist, ist leicht erklärt. Blickt man sich auf dem Markt um, so stellt man rasch fest, dass der Trend vielfach zu hoch integrierten Lösungen geht. Verstärker, sei es nun Vollverstärker oder Vorstufen, weisen zumeist zahlreiche Funktionseinheiten auf. Neben analogen und digitalen Eingängen darf da vielfach etwa eine Streaming-Funktionalität in diversen Varianten nicht fehlen. Möglichst viele Aufgaben sollen von tunlichst einer einzigen Komponente abgebildet werden.

Der Ansatz, den Canor spol. s.r.o. i rund um den Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier wählte, ist aber ein gänzlich anderer, hier stehen einzig und allein analoge Eingänge zur Verfügung, diese Vorstufe verfügt damit weder über einen integrierten D/A-Wandler noch über irgendeine Streaming-Funktionalität, ja selbst auf die bereits vielfach als Standard empfundene Phono-Vorstufe muss man hier verzichten und auch einen Kopfhörer-Verstärker sucht man hier vergeblich.

Fünf unsymmetrische analoge Eingänge in Form von Cinchbuchsen-Pärchen, einer davon wahlweise als Pre Out mit fixem Pegel nutzbar, vier symmetrische Eingänge ausgeführt als XLR-Anschlüsse, das ist alles, was der Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier für externe Quellen bereit hält.

Ebenso verhält es sich bei den Ausgängen, ein Paar Cinch, zwei Paar XLR, also unsymmetrisch und symmetrisch, und das war es dann auch.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Der Hersteller gibt für diese Vorstufe einen empfohlenen Verkaufspreis von € 11.000,- an und bietet diese wahlweise in Schwarz oder Silber an.

Wir meinen…

Der neue Canor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier soll nicht mit einer enormen Ausstattung auftrumpfen, sondern sich vielmehr ganz und gar einem simplen Konzept folgend höchster Signalqualität widmen. Die Entwickler von Canor spol. s.r.o. verzichten somit bewusst auf eine hoch integrierte Lösung, D/A-Wandler, Streaming, Phono-Vorstufe oder Kopfhörer-Verstärker sucht man hier vergeblich, widmen sich aber stattdessen einem auf höchste Klangtreue ausgelegten Schaltungskonzept das auf Class A realisiert in Röhren-Technologie setzt, und auf eine so genannte Über-alles-Gegenkopplung verzichtet.

ProduktCanor Hyperion P1 Vacuum Tube Preamplifier
Preis€ 11.000,-
MarkeCanor Audio
HerstellerCanor spol. s.r.o.
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandIDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Vertrieb SchweizIDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
Canor spol. s.r.o.
Quelle
Audio Tuning Vertriebs GmbH

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"