NetzwerkHiFiNews

Gato SRV-1 Roon Core Server – IT im edlen Gewand

Gato Audio präsentiert mit dem neuen Gato SRV-1 Roon Core Server letztlich einen Computer, nichts anderes. Allerdings handelt es sich hierbei um einen PC, der sich im herausragenden Design des dänischen HiFi-Spezialisten präsentiert und als zentrale Intelligenz für Streaming über Roon fungiert.

In aller Kürze
  • Als ausgewiesener Roon Server im herausragenden Design von Gato Audio präsentiert sich der neue Gato SRV-1 Roon Core Server.

Gato SRV-1 Roon Core Server, damit präsentiert die dänische High-end HiFi-Schmiede Gato Audio eine durchaus außergewöhnliche, ja bemerkenswerte Lösung. Ganz nüchtern betrachtet hat man es hierbei mit einem PC, also einem Computer zu tun, der als so genannter Roon Core für die Medienverwaltungs- und Multiroom Audio-Streaming-Lösung Roon aus dem Hause Roon Labs LLC. fungiert. Die Besonderheit besteht darin, dass sich dieser PC in jenem Design präsentiert, auf das die Dänen seit Jahr und Tag bei all ihren HiFi-Lösungen im Elektronik-Bereich setzen, der neue Gato SRV-1 Roon Core Server präsentiert sich somit als überaus eleganter Roon Server, den man direkt ins HiFi-Rack platziert.

Zunächst allein für internen Gebrauch konzipiert

Über Jahre hinweg habe man bei Gato Audio einen eigenen Server für die Hörsessions bei der Entwicklung gesetzt, diesen auch für verschiedenste Präsentationen sowie bei Vorführungen auf diversen Fachmessen eingesetzt, so das dänische Unternehmen über die Anfänge dieses Projekts.

Auf Grund zahlreicher Anfragen habe man sich nunmehr dazu entschlossen, diesen eigentlich allein für interne Aufgaben konzipierten Server nun zu verfeinern und als neue Lösung auf den Markt zu bringen.

Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server
Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server

Gato SRV-1 Roon Core Server – Der zentrale Server für Roon

Die Intension der Entwickler war es, mit dem neuen Gato SRV-1 Roon Core Server eine Lösung zu konzipieren, die sich durch höchste Audio-Qualität, Zuverlässigkeit, Performance, Flexibilität und nicht zuletzt Ästhetik auszeichnet.

Die Dänen zeigen sich durchaus zuversichtlich, dass man mit dem neuen Gato SRV-1 Roon Core Server einen der elegantesten Roon Server am Markt anbieten könne.

Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server
Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server

Keinerlei technische Daten

Eins fällt sofort auf, Gato Audio hält sich betreffend genauer technischer Daten sehr bedeckt. Man erfährt zumindest bislang rein gar nichts darüber, welche Komponenten aus Sicht der IT zum Einsatz kommen. Dies ist für einen IT-affinen Anwender wohl sehr ungewohnt, denn man geht rund um einen PC schlichtweg davon aus zu erfahren, welcher Prozessor hier tatsächlich zum Einsatz kommt, welche Taktfrequenz diesen antreibt und wieviel Speicher zur Verfügung steht. All diese Angaben fehlen bislang beim neuen Gato SRV-1 Roon Core Server.

In der Welt der HiFi allerdings ist dies durchaus üblich, hier wollen sich die Hersteller einfach nicht genauer in die Karten blicken lassen, zumal sie davon ausgehen, dass ihre getroffene Wahl ohnehin für die jeweilige Aufgabe ausreichend Performance garantiere.

  • Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server
  • Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server
  • Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server

Hohe Performance

So verspricht Gato Audio für den neuen Gato SRV-1 Roon Core Server eine hohe Performance, denn man setze auf neueste Prozessor-Technologie, die im Zusammenspiel mit dem Betriebssystem Roon OS von Roon Labs LLC. bestens für eine solide Leistung Sorge trage.

So soll auf Basis des neuen Gato SRV-1 Roon Core Server ein Streaming-System realisiert werden können, das auf jede Anwendereingabe über die entsprechenden Apps auf Mobilgeräten unmittelbar reagiere, ein flüssiges Navigieren selbst durch umfangreiche Mediatheken sicherstelle, und auch zahllosen Streaming-Devices zuverlässig als Quelle diene. Darüber hinaus soll zudem auch ausreichend Performance geboten werden, um selbst komplexe DSP-Algorithmen über Roon abzubilden.

Passive Kühlung

Ein ganz wesentlicher Punkt bei einem Music Server ist natürlich, dass dieser absolut lautlos seinen Dienst verrichtet, somit eine passive Kühlung aufweist. Genau das ist natürlich auch beim neuen Gato SRV-1 Roon Core Server der Fall, wobei hier das Design-Konzept der Dänen geradezu perfekt passt.

Das aus Edelstahl gefertigte Gehäuse mit den HiFi-typischen Abmessungen bietet geradezu die perfekte Grundlage für eine passive Kühlung der darin verbauten IT-Komponenten.

Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server
Foto © Gato Audio | Gato SRV-1 Roon Core Server

Massiv dimensionierte Stromversorgung

Was den Gato SRV-1 Roon Core Server aber wirklich von der Masse der Music Server abhebe, sei laut Gato Audio dessen massives, hochbelastbare lineare Netzteil. Es besteht aus einem großen Ringkern-Transformator, leistungsstarken RIFA-Kondensatoren und einer rauscharmen Spannungsregelung – ähnlich wie man sie auch in den Leistungsverstärkern verwende, so Gato Audio. Stabilität und Zuverlässigkeit sind die Schlüsselwörter bei diesem Netzteil, verspricht der dänische HiFi-Spezialist.

Internes Drive Bay für Erweiterungen

Ab Werk ist der neue Gato SRV-1 Roon Core Server mit einer internen 1 TByte fassenden SSD ausgestattet, bietet aber auch die Möglichkeit für künftige Erweiterungen durch den Anwender.

Auch hier spielt das spezielle Design von Gato Audio den Entwicklern in die Hände, denn wie üblich verfügt auch der neue Gato SRV-1 Roon Core Server über eine Abdeckung aus edlem Holz an der Oberseite, die wahlweise in Walnuss, Klavierlack Schwarz oder Klavierlack Weiss zu haben ist.

Hier verbirgt sich im Fall des neuen Gato SRV-1 Roon Core Server ein Einschub für zwei weitere Laufwerke, wobei man hierbei natürlich für einen tunlichst lautlosen Betrieb ebenfalls auf SSD und nicht auf herkömmliche Festplatten vertrauen sollte.

Über USB-Ports direkt an der Front sowie ebenfalls an der Rückseite können natürlich auch weitere externe Speichermedien angeschlossen werden. Zudem erlauben diese USB-Ports auch die direkte Einbundung von externen D/A-Wandlern, die als Roon Tested ausgewiesen sind. Auch eine HDMI-Schnittstelle steht für diese Aufgabe an der Rückseite des neuen Gato SRV-1 Roon Core Server zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Gato SRV-1 Roon Core Server wird wohl im November 2022 ausgeliefert, so das Versprechen von Gato Audio. Der empfohlene Verkaufspreis soll dann € 4.395,- betragen, wie die Dänen ausführen.

Allerdings sein angeführt, dass man den Gato SRV-1 Roon Core Server bereits vorbestellen kann, wobei bis 1. Juli 2022 ein Einführungspreis von lediglich € 3.995,- aufgerufen wird. Die ersten 99 Stück werden zudem als Limited Edition gefertigt, wobei diese dann eine spezielle Gravur ziert – „One of 99 Originals“ – und der Hersteller zehn Jahre Garantie gewährt.

Wir meinen…

Ein wenig überrascht es doch, dass die dänische HiFi-Schmiede Gato Audio nunmehr einen eigenen Roon Server auf den Markt bringt und damit etwa in direkte Konkurrenz zum NUCLEUS by Roon bzw. NUCLEUS+ by Roon aus dem Hause Roon Labs LLC. tritt. Aber, Gato Audio ist ja nicht der einzige HiFI-Spezialist der eine derartige Lösung feilbietet und zumindest kann man festhalten, dass die Lösung von Gato Audio mit einem einzigartigen, für den Hersteller typischem Design aufwartet. Dennoch muss man auch hier sagen, dass der aufgerufene Preis natürlich ein stolzer ist wenn man bedenkt, dass man derartige Lösungen selbst mit minimalsten IT-Kenntnissen zu einem Bruchteil der Kosten realisieren kann.

PRODUKTGato SRV-1 Roon Core Server
Preis€ 4.395,-
MarkeGato Audio
HerstellerGato Audio
VertriebGato Audio
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Über
Gato Audio
Quelle
Gato Audio

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"