StreamingBluetoothHiFiHiFi ElektronikNetzwerkNews

KECES Ebravo Streamer - Streaming Transport der KECES Essential Series

Als so genannte Streaming Bridge bzw. als ein Streaming Transport präsentiert sich die neueste Lösung aus dem Hause KECES Audio, die nunmehr mit dem KECES Ebravo Streamer bereit steht. Zum attraktiven Preis soll hiermit eine flexible Streaming-Lösung der KECES Essential Series geboten werden.

In aller Kürze
  • Als vielseitige Streaming-Lösung präsentiert KECES Audio nunmehr den neuen KECES Ebravo Streamer, wobei es sich hierbei um eine Streaming Bridge bzw. einen Streaming Transport handelt.

KECES Audio präsentiert nunmehr eine neuen Spross in der so genannten KECES Essential Series, auf den wohl so manch HiFi-Liebhaber gewartet hat, und zwar den neuen KECES Ebravo Streamer. Bei der besagten KECES Essential Series handelt es sich um jene Produktlinie, deren Systeme sich mit einem ganz besonders attraktiven Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen und damit eine breite Zielgruppe adressieren können.

Genau das soll auch für den neuen KECES Ebravo Streamer gelten, der sich zudem durch eine grundsolide Ausstattung als durchaus flexibles System präsentiert.

KECES Ebravo Streamer – Ein Streaming Transport, kein Streaming Client

Gleich zu Beginn sei ausdrücklich festgehalten, dass es sich beim neuen KECES Ebravo Streamer nicht um einen so genannten Streaming Client, sondern vielmehr um eine so genannte Streaming Bridge handelt. KECES Audio verzichtet hier also auf einen integrierten D/A-Wandler, stattet den neuen KECES Ebravo Streamer allein mit digitalen Ausgängen aus und überlässt die diffizile Aufgabe der Signalkonvertierung von Digital hin zu Analog externen Spezialisten.

In Analoge zu CD-Playern, bei denen man bei Produkten ohne integrierten D/A-Wandler gerne von einem CD Transport spricht, kann man den neuen KECES Ebravo Streamer somit auch als Streaming Transport bezeichnen.

In bewährt kompakter Form der KECES Essential Series

Als würdiger Spross der KECES Essential Series setzt der neue KECES Ebravo Streamer auf das bewährt solide Gehäuse aus Metall, das in dezenter mattschwarzer Ausführung bei allen Lösungen dieser Produktlinie zum Einsatz kommt. Damit misst der neue KECES Ebravo Streamer nicht mehr als 220 mm in der Breite, ebenso 220 mm in der Tiefe, sowie 66 mm in Höhe. Das Gewicht wird mit exakt 1 kg ausgewiesen.

Ethernet, WiFi, Bluetooth und USB

Der neue KECES Ebravo Streamer bietet drei Varianten, um mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen, und zwar im einfachsten Fall direkt über Bluetooth 5.1, sodass etwa Smartphones und Tablets gänzlich ohne Netzwerk-Infrastruktur als Quelle fungieren können.

Auch ein USB-Port steht hier übrigens zur Verfügung, sodass entsprechende Speichermedien direkt als Quelle eingebunden werden können, dies sei an dieser Stelle der Vollständigkeit wegen angeführt.

Deutlich flexibler ist der Einsatz als Streaming-Lösung aber natürlich, wenn man den neuen KECES Ebravo Streamer mittels RJ45 Ethernet-Schnittstelle oder das integrierte WiFi Modul nach IEEE 802.11ac ins Netzwerk einbindet.

UPnP, Spotify Connect und TIDAL Connect

Im Netzwerk fungiert der KECES Ebravo Streamer zunächst als dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Transport, wobei der Hersteller ausdrücklich hervor hebt, dass man zur Steuerung damit jedwede entsprechende App nutzen könne. Der Markt hält für den einzig echten Industriestandard ja zahllose feine Lösungen sowohl für Apple iOS als auch Google Android bereit. Der KECES Ebravo Streamer ist in der Lage, Audio-Daten in den Formaten MP3, AAC, ALAC, APE, FLAC, WAV, WMA, Ogg Vorbis sowie AIFF wiederzugeben, und zwar bis hin zu 24 Bit und 192 kHz.

Anwender, die TIDAL oder Spotify nutzen, können allein auf die entsprechenden Apps für Apple iOS und Google Android vertrauen, da der neue KECES Ebravo Streamer gleichermaßen TIDAL Connect als auch Spotify Connect unterstützt.

Dennoch, KECES Audio bietet für den neuen KECES Ebravo Streamer auch selbst eine passende App an, und zwar die 4STREAM App für Apple iOS und Google Android. Mit Hilfe dieser App stehen zusätzlich die Dienste Qobuz und iHeartRadio bereit und man kann direkt auf Inhalte hinerlegt am Smartphone selbst, oder aber auf einer zentralen Speicherlösung sowie verschiedene Cloud Dienste zugreifen.

Alle relevanten digitalen Schnittstellen

Um den neuen KECES Ebravo Streamer als Streaming Transport bestmöglich mit unterschiedlichen D/A-Wandlern nutzen zu können, stehen hier alle relevanten digitalen Schnittstellen bereit. Neben einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle bietet der KECES Ebravo Streamer auch eine AES/EBU.

Die Front ziert ein Display, das allerdings nicht grafikfähig ist, somit Informationen kurz und knackig allein als Text darstellt. Zudem stehen hier drei Taster bereit.

KECES P6 Low Noise Linear Power Supplier als optionales Upgrade

Erwähnt sei noch, dass die Stromversorgung über ein externes Netzteil mit 12 V DC und 1 A erfolgt. Es wird wohl nicht erstaunen, dass KECES Audio diesbezüglich Upgrades anbietet, speziell in Form eines KECES P6 Low Noise Linear Power Supplier.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue KECES Ebravo Streamer soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 599,- angeben.

Wir meinen…

Als würdiger Spross der KECES Essential Series präsentiert sich der neue KECES Ebravo Streamer als preislich durchaus attraktiv positionierte, flexible Streaming-Lösung, wobei es sich nicht um einen Streaming Client, sondern vielmehr um eine so genannte Streaming Bridge bzw. einen Streaming Transport handelt. Für die Signalwandlung der von USB-Medien, direkt über Bluetooth vom Smartphone oder aus dem Netzwerk gestreamten Inhalte setzt man also bei KECES Audio hier auf einen externen Wandler.

PRODUKTKECES Ebravo Streamer
Preis€ 599,-
MarkeKECES Audio
HerstellerKECES Audio
VertriebRobert Ross Audiophile Produkte GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
KECES Audio
Quelle
KECES Audio
Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"