NewsHiFiHiFi LuxuryLautsprecherStand Lautsprecher
Trend

Monitor Audio Concept 50 – Revolutionäres Meisterwerk

Ein Lautsprecher-System, das nahezu der akustischen Perfektion entspricht, soll mit der neuen Monitor Audio Concept 50 geboten werden. Die Monitor Audio Concept 50 sei eine Lösung, die etwas ganz Außergewöhnliches darstellt, und zwar den Klang als auch das Design betreffend, und das erstmals im Rahmen der High End 2022 als Prototyp gezeigt wurde.

In aller Kürze
  • Als nicht weniger als ein revolutionäres Meisterwerk bezeichnet Monitor Audio Ltd. die neue Monitor Audio Concept 50.

Die neue Monitor Audio Concept 50 sei ein absolutes Meisterwerk der Lautsprecher-Entwicklung, so beschreibt Monitor Audio Ltd. jene Lösung, die den 50. Geburtstag des Unternehmens markieren soll. Ein Lautsprecher-System, in das all die Erfahrungen aus fünf Jahrzehnten Entwicklung hochwertiger Speaker einfließen haben lasse und das außergewöhnlichen Klang, Eleganz und Luxus in sich vereine und zudem so nahe wie möglich an der akustischen Perfektion ist. Seine Premiere feierte dieses Lautsprecher-System aus England im Rahmen der High End 2022, selbst wenn es sich hierbei noch um einen Prototyp handelte.

Monitor Audio Concept 50 – Fünf Jahrzehnte Monitor Audio Ltd.

Ein rundes Jubiläum wie eben der 50. Geburtstag ist immer eine sehr gute Gelegenheit, ein besonderes Projekt in Angriff zu nehmen, wobei sich Monitor Audio Ltd. allerdings nicht damit begnügen wollte, einfach nur ein bestehendes Konzept als Grundlage für ein Jubiläumsmodell heran zu ziehen. Die Engländer entschieden sich vielmehr dazu, ein komplett neues Lautsprecher-System zu entwickeln, das nicht weniger darstellen soll, als das derzeit technisch Machbare.

Höchste Qualitätsansprüche und herausragende Ingenieurskunst mit innovativem Gehäuse-Design sollen jene Eckpfeiler darstellen, auf denen das Projekt rund um die neue Monitor Audio Concept 50 ruht.

Es liegt wohl klar auf der Hand, dass das, was Monitor Audio Ltd. erstmals in München präsentierte, sich als neues Flaggschiff in das breit aufgestellte Produktsortiment der Engländer einreihen wird, selbst wenn es sich, wie bereits erwähnt, bislang noch um einen Prototyp handelt, und das Unternehmen auch bei der Bezeichnung noch von einem Projektnamen spricht, wenngleich man wohl davon ausgehen kann, dass dieser nunmehr mit der Präsentation in Stein gemeisselt sein dürfte.

Monitor Audio Concept 50 als Statement

Der neue Monitor Audio Concept 50 sei der ultimative Beweis dafür, wie herausragend ein Lautsprecher klingen kann, so die Einschätzung von Monitor Audio Ltd., die somit alles andere als Bescheiden klingt. Sprichwörtliches englisches Understatement sieht ganz klar anders aus.

„Kein Lautsprecher ist perfekt. Mit unserer Erfahrung und unserem Verständnis physikalischer Zusammenhänge war es uns möglich, einen Lautsprecher zu entwickeln, der so nah wie möglich an der akustischen Perfektion ist. Das haben andere schon oft versucht, aber wir sind davon überzeugt, dass wir an diesem Ziel mit der Concept 50 näher dran sind als jeder andere jemals zuvor.“ 

Michael Hedges, Technical Director Monitor Audio Ltd.

Ausgelegt als Dreiwege-System mit ganz besonderem Aufbau

Die neue Monitor Audio Concept 50 präsentiert sich zunächst auf dem Papier als Dreiwege-Stand-Lautsprecher-System, doch das beschreibt nicht einmal im Ansatz den ganz besonderen Aufbau, den die Entwickler hier wählten.

Auffallend ist natürlich sofort das sehr außergewöhnliche Design, das in keinster Weise jenem Bild entspricht, das man von herkömmlichen Lautsprecher-Systemen kennt.

Dieses Design ist natürlich schon für sich bemerkenswert, allerdings nicht allein dem rein ästhetischen Anspruch geschuldet, sondern allen voran den technischen Merkmalen der neuen Monitor Audio Concept 50.

So setzten die Entwickler hier alles daran, um dem Ideal einer Punktschall-Quelle nahe zu kommen, vertrauen daher auf ein Element das man schlicht The Array taufte, und das einen Hochtöner und gleich mehrere Mitteltöner in sich vereint. Hinzu kommen leistungsstarke Tieftöner, die ebenfalls in besonderer Art und Weise zum Einsatz kommen, und zwar als Paar von jeweils zwei Chassis in einer nach innen gerichteten Anordnung, wobei der Hersteller von Force-Cancelled Bass-Treibern spricht.

„Es gibt zwei Schlüsselelemente bei einem Lautsprecher, die oftmals ignoriert werden: die wahrgenommene Größe der Schallquelle und die Richtwirkung. Damit die Bühnenbreite und die Abbildung so realistisch wie möglich sind, muss der Klang von einem einzigen Punkt kommen und eine konsistente Richtwirkung haben. Die Concept 50 erreicht dies durch die ausgeklügelte Platzierung und das Design jedes einzelnen Treibers, einem eng zusammengefassten Hoch- und Mitteltönerverbund, genannt ‚The Array‘, sowie zwei Paar kompakter, nach innen gerichteter Force-Cancelled-Basstreiber.“ 

Michael Hedges, Technical Director Monitor Audio Ltd.
Foto © Monitor Audio Ltd. | Monitor Audio Concept 50
Foto © Monitor Audio Ltd. | Monitor Audio Concept 50

The Array – Sechs Mittelton-Treiber und ein Tweeter

Allein der besagte The Array umfasst also schon zig Treiber, die eine Mittel- und Hochton-Treiber Einheit bilden sollen. Dieser The Array sei, so Monitor Audio Ltd., ein Beweis für die Qualität der Zusammenarbeit von Akustik- und Maschinenbau-Ingenieuren innerhalb des Forschungs- und Entwicklungsteams von Monitor Audio Ltd.

Nicht weniger als sieben Treiber kommen hier zum Einsatz, wobei es sich um sechs Mittenton-Treiber handelt, die kreisförmig rund um den Hochtöner angeordnet sind.

Bei den Mittelton-Treibern handelt es sich um Chassis mit weiterentwickelter Monitor Audio RDT III Membran-Technologie, die eine außergewöhnlich große Bandbreite aufweisen sollen und damit selbst einen Großteil des Frequenzbereichs eines klassischen Hochtöners mit abdecken können. Daraus ergäbe sich ein sehr harmonischer Übergang zum Hochtöner der Monitor Audio Concept 50, zudem erziele man durch sechs Stück eine sehr große Membranfläche und somit eine Wiedergabe frei von Verzerrungen, selbst wenn jedes einzelne Chassis „nur“ einen Durchmesser von jeweils 50 mm aufweist.

Bewusst habe man also auf sechs Mittelton-Treiber gesetzt, die den Hochtöner umrahmen, und nicht etwa auf eine klassische so genannte koaxiale Anordnung, bei der der Hochtöner im Zentrum eines Mittenton-Treibers sitzt.

Eine derartige Anordnung habe entscheidende Nachteile, so Monitor Audio Ltd. So attestiert das Unternehmen, dass nach dem Dual-Concentric-Prinzip aufgebaute Koaxialtreiber dem Hochtöner zusätzliche Intermodulationsverzerrungen hinzu fügen, die auf die Bewegung der Mittelton-Membran rund um den Hochtöner zurückzuführen sind, die die Abstrahlung des Hochtöners beeinflussen. Diese Verzerrungen können zwar durch die Begrenzung der unteren Grenzfrequenz des Mitteltöners reduziert werden, lassen sich aber nie ganz vermeiden. Da der Hochtöner in der Monitor Audio Concept 50 mit einem festen Waveguide arbeitet und die sechs Mitteltöner eine flache, starre Schallwand um den Hochtöner herum bilden, die sich nicht bewegt, entstehen keine zusätzlichen Intermodulationsverzerrungen, und der Mittelton kann sich voll entfalten, ohne Kompromisse aufgrund des Hochtons zu machen.

Der zweite Teil des so genannten The Array wird von Monitor Audio Ltd. als die ultimative Version des Monitor Audio Micro Pleated Diaphragm-Hochtöners beschrieben, abgekürzt als MDP. Seit über zehn Jahren versteht sich Monitor Audio Ltd. als weltweit führend in der Entwicklung von Hochtönern nach dem Air Motion Transformer-Prinzip. Die Monitor Audio Concept 50 verwendet Monitor Audios MPD-Hochtöner der dritten Generation, kurz als MPD III bezeichnet, bei dem nahezu alle Design-Aspekte optimiert wurden, einschließlich Linearität, Verzerrungen, Richtwirkung und Belastbarkeit. Es soll sich damit um den präzisesten Hochtöner mit dem größten Frequenzumfang handeln, den Monitor Audio Ltd. je produziert hat. Das bedeutet, dass die neue Monitor Audio Concept 50 eine Wiedergabe bis hinauf zu 60 kHz bewerkstelligen soll.

Foto © Monitor Audio Ltd. | Monitor Audio Concept 50
Foto © Monitor Audio Ltd. | Monitor Audio Concept 50

Tieftöner auf Basis des 3. Newtonschen Gesetzes

„Jede Kraft habe eine gleiche und eine entgegengesetzte Reaktion“, unter diesem Gesichtspunkt habe man die Tiefton-Treiber der neuen Monitor Audio Concept 50 ausgelegt und setzt daher auf vier Stück an der Zahl, die jeweils als Paar einander gegenüberliegend montiert werden.

Durch diese exakte Symmetrie gelinge es, dass jedwede unerwünschte Schwingungsenergie, die ein Audio-Signal erzeugt, von seinem gegenüberliegend angeordneten Zwilling aufgehoben wird. letztlich also einzig und allein das reine Nutzsignal frei von klangschädigenden Einflüssen zur Geltung kommt. Aber nicht nur die Treiber selbst können so exakt und frei von Verzerrungen arbeiten, etwaige Gehäuse-Vibrationen werden dadurch im Ansatz unterbunden, und es können mit den vier 200 mm Basstreibern Frequenzen bis hinab zu 21 Hz abgebildet werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einzigartiges Design, einzigartige Materialien

Wie bereits beschrieben, handelt es sich bei der neuen Monitor Audio Concept 50 letztlich um ein Dreiwege-Stand-Lautsprecher-System, wobei man auf eine geschlossene Konstruktion vertraut. Das Bassgehäuse der Monitor Audio Concept 50 ist aus Mineral- und Acrylstein gefertigt, wobei man hierbei auf eine thermische Formgebung setzt, die das außergewöhnliche Design erst ermöglicht.

Der so genannte The Array wiederum ist ein einem 3D gedruckten Gehäuse aus Kunstharz untergebracht, welches exakt auf die Anordnung der Mitteltöner und dem Tweeter in deren Zentrum abgestimmt sein soll.

Die Schallwand des The Array präsentiert sich aus massivem Aluminium, wobei auch hier auf höchste Präzision bei der Fertigung mittels CNC gesetzt werden muss.

„Unsere Aufgabe, einen Lautsprecher zu entwickeln, der sowohl in Sachen Klangqualität als auch Design einzigartig ist, war keine leichte Herausforderung. Durch die Verwendung der beiden einzigartigen Treiberkonfigurationen der Concept 50 als Basis ist es uns jedoch gelungen, eine unverwechselbare Ästhetik zu schaffen. Eine Ästhetik, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ohne effekthascherisch zu sein, wie es bei etlichen ihrer Zeitgenossen der Fall ist. Somit ist die Concept 50 auch eine Art Statement. Wir schauen nach vorne, nicht zurück. Wir feiern unser 50-jähriges Bestehen, blicken aber zugleich in die Zukunft. Bei Concept 50 geht es darum, Ideen zu entwickeln, die die Grundlage für unsere Lautsprecherentwicklung für die nächste Generation von Audio-Enthusiasten bilden können.“

Charles Minett, Designer bei Monitor Audio Ltd.

Abschließend sei der Vollständigkeit wegen noch angeführt, dass die neue Monitor Audio Concept 50 Abmessungen von 1.384 mm in der Höhe, 439 mm in der Breite, und 451 mm in der Tiefe aufweist. Die massive Konstruktion führt dazu, dass das Lautsprecher-System pro Speaker stolze 96 kg auf die Waage bringt.

Preise und Verfügbarkeit

Wie bereits erwähnt, spricht Monitor Audio Ltd. rund um die neue Monitor Audio Concept 50 noch von einem Prototyp, diesen wolle man zu einem neuen Flaggschiff weiterentwickeln, das noch in diesem Jahr in Produktion gehen soll. Demzufolge ist klar, dass man zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Angaben zum exakten Liefertermin und ebenso wenig zum Preis machen will.

Wir meinen…

Man kann es klar auf den Punkt bringen, die neue Monitor Audio Concept 50 ist weit mehr als ein reines Jubiläumsmodell, das sich die englische Lautsprecher-Schmiede Monitor Audio Ltd. zum 50. Geburtstag gönnt. Dieses Lautsprecher-System darf man getrost als Statement bezeichnen, als eine Art Referenz, in der sich nicht nur fünf Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung hervorragender Speaker wiederfinden, sondern zudem modernste Technologien, verpackt in ein herausragendes, ja einzigartiges Design-Konzept.

PRODUKTMonitor Audio Concept 50
Preisk. A.
MarkeMonitor Audio
HerstellerMonitor Audio Ltd.
Vertrieb ÖsterreichR.M.S. State of the Art Audiovisual Products
Vertrieb DeutschlandPannes Vertriebs KG
Vertrieb Schweizcebrands.ch
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem zwei weitere Rubriken, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
Monitor Audio Ltd.
Quelle
Pannes Vertriebs KG

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"