DAPMobile AudioNews

Shanling M6 Pro 21 Portable Hi-res Music Player – Neuer DAC und neue Ausgangsstufe

Shanling präsentierte bereits vor Kurzem mit dem Shanling M6 (21) eine aktualisierte Version des Shanling M6, nun folgt man diesem Weg auch beim Shanling M6 Pro, der dieser Tage in neuer Version als Shanling M6 Pro 21 auf den Markt kommt.

Shanling präsentierte erst vor wenigen Wochen den Shanling M6 (21) und damit eine aktualisierte Version des Shanling M6. Nun folgt dem Shanling M6 Pro Android Hi-res Music Player der neue Shanling M6 Pro 21 Portable Hi-res Music Player, wobei der Grund dafür in beiden Fällen der gleiche ist.

Kaum ein Hersteller ist derzeit davor gefeit, Produkte neu konzipieren zu müssen, denn die aktuelle Lage am Markt betreffend wesentlicher Komponenten ist nach wie vor sehr angespannt, und es ist zu befürchten, dass sich daran so schnell nichts ändern wird.

Knappheit an D/A-Wandlern

Es ist allen voran die Knappheit an D/A-Wandlern am Markt, die Hersteller wie Shanling derzeit teils massiv ausbremst, oder eben dazu zwingt, bestehende Lösungen zu adaptieren, um weiterhin Produkte überhaupt fertigen zu können.

Konkret geht es etwa darum, dass Chips von AKM schlichtweg nicht verfügbar sind. So brach bekanntlich im Oktober 2020 ein verheerendes Feuer in der Chipfertigung des Spezialisten Asahi Kasei Microdevices aus, jenem Unternehmen, das vielfach auch schlicht als AKM bezeichnet wird, und einer der wichtigsten Lieferanten von D/A-Wandlern ist. Alle Lösungen, die auf D/A-Wandler von AKM beruhen, können somit nicht produziert werden. Das galt für den Shanling M6, und gilt ebenso für den Shanling M6 Pro.

Shanling M6 Pro 21 – Nicht nur ein neuer DAC

Shanling musste also reagieren, und ein neues Modell konzipieren. Allerdings ist es nicht so profan, wie es klingen mag, einfach mal eben den D/A-Wandler gegen ein anderes Modell auszutauschen, man muss bei einem derart tiefen Eingriff vielfach weite Teile des Schaltungsdesigns modifizieren, der neue Shanling M6 Pro 21 unterscheidet sich somit in durchaus einigen wesentlichen Punkten von der bisherigen Ausführung, die der Hersteller nunmehr als Shanling M6 Pro Classic bezeichnet.

DAP basierend auf Google Android

Beim Shanling M6 Pro 21 handelt es sich um einen Digital Audio Player basierend auf dem Betriebssystem Google Android, wobei man einmal mehr auf das so genannte AGLO setzt. AGLO, das steht für „Android Global Losless Output“-System und garantiert, dass das Betriebssystem im übertragenen Sinne nicht in die diffizile Audio-Signalverarbeitung hinein pfuscht, diese also unangetastet bleibt.

Als Hardware-Plattform eine Qualcomm Snapdragon 430 ARM 64 Bit 8-Kern-CPU zum Einsatz kommt, der 4 GByte RAM sowie 64 GByte ROM zur Seite stehen. Für Audio-Daten steht ein microSD Card Slot zur Verfügung, der Speichermedien bis hin zu 512 GByte unterstützt.

Zentrales Bedienelement ist natürlich einmal mehr ein IPS-Touchdisplay, das eine Bilddiagonale von 4,7 Zoll und eine Auflösung von 720 x 1280 Pixel aufweist. Hinzu kommt allen voran ein Drehgeber an der Seite, der zur Kontrolle der Lautstärke dient. Weitere Tasten, ebenfalls an der Seite, übernehmen die Kontrolle der Wiedergabe.

Verbindung zur Aussenwelt nimmt der Shanling M6 Pro 21 in erster Linie über WiFi auf, damit kann auch auf beliebige Streaming-Dienste zugegriffen werden. Lediglich die passenden Apps muss man dafür installieren, was ja, Google Android als Betriebsystem sei Dank, problemlos über den Google PLAY Store möglich ist.

  • Shanling M6 Pro 21 Portable Hi-res Music Player
  • Shanling M6 Pro 21 Portable Hi-res Music Player
  • Shanling M6 Pro 21 Portable Hi-res Music Player

Auch Bluetooth 4.2 darf natürlich nicht fehlen, wobei es sich um einen Bluetooth Transceiver handelt, Signale somit gesendet und empfangen werden können. Hierbei werden unter anderem auch Codeces unterstützt, die eine Signalübertragung in Hi-res Audio erlauben, also neben den verlustbehafteten Codeces SBC und AAC, aptX mit „CD-Qualität“, sowie aptX HD sowie LDAC für Hi-res Audio. Konkret wird LDAC, LHDC, SBC, HWA, aptX und aptX HD zum Senden genutzt, fürs Empfangen von Daten über Bluetooth stehen  LDAC und SBC zur Verfügung.

Über USB-C kann der Shanling M6 Pro 21 mit einem PC oder Mac verbunden werden und damit als D/A-Wandler fungieren. Eine Besonderheit besteht hierbei darin, dass man den Shanling M6 Pro 21 über USB auch an einen DAC anschließen kann, dann fungiert dieser als USB-Transport, liefert also allein die Daten, die dann von einem eventuell noch hochwertigeren D/A-Wandler weiter verarbeitet werden.

Außerdem lassen sich über USB natürlich vom PC oder Mac Daten auf den Shanling M6 Pro 21 übertragen und zudem wird auch der integrierte Akku auf diese Art und Weise geladen.

Der 4.000 mAh Akku soll eine Spieldauer von bis zu 16 Stunden erlauben, und zwar im Single DAC Mode und über den unsymmetrischen Ausgang. Setzt man auf die volle Performance des Dual DAC und das symmetrische Schaltungsdesign, so stehen bis zu 13 Stunden Spieldauer zur Verfügung. Über Quick Charge QC 3.0 ist der Player rasch wieder vollständig geladen.

Neuer D/A-Wandler, neue Ausgangsstufe

Im Vergleich zum Shanling M6 Pro Classic weist der neue Shanling M6 Pro 21, wie beschrieben, einen neuen D/A-Wandler auf. Anstatt des bisherigen Modells von AKM kommen nunmehr Chips des Typs ESS Sabre ES9068AS DAC zum Einsatz, und zwar gleich zwei Stück davon im Dual Mono-Design.

Damit ist der neue Shanling M6 Pro 21 in der Lage, Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz, sowie DSD bis hin zu DSD256 zu verarbeiten. Auch Signale kodiert im verlustbehafteten, mit DRM versehenen MQA können so verarbeitet werden. Dies ist allen voran für jene Anwender wesentlich, die etwa den Dienst TIDAL abonniert haben.

Neu ist auch die Ausgangsstufe, denn diese setzte beim Shanling M6 Pro Classic auf einen Texas Instruments OPA1612, der neue Shanling M6 Pro 21 vertraut auf einen Texas Instruments OPA2211.

Damit konnten gleich einige wesentliche Eckdaten verbessert werden, und zwar allen voran die Ausgangsspannung. Betrug diese beim bisherigen Modell am unsymmetrischen Ausgang 200 mW und am symmetrischen Ausgang 600 mW, so stehen nunmehr unsymmetrisch 240 mW, und symmetrisch gar 760 mW zur Verfügung, wobei sich diese Angaben jeweils auf eine Impedanz von 32 Ohm beziehen. Auch der Rauschabstand wurde durchaus signifikant verbessert, wie ein Blick ins Datenblatt zeigt.

Apropos, wir haben es ja nunmehr bereits „verraten“, natürlich kann man beim neuen Shanling M6 Pro 21 in bewährter Art und Weise Kopfhörer unsymmetrisch als auch symmetrisch anschließen, dafür ist er mit einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinke ebenso ausgestattet, wie mit einer 4,4 mm Klinke.

Der neue Shanling M6 Pro 21 soll dieser Tage zur Verfügung stehen, so das Versprechen des Herstellers. Der Preis für den Shanling M6 Pro 21 wird mit € 799,- angegeben.

Wir meinen…

So wie bereits beim Shanling M6, dem der chinesische Spezialist für Personal Audio Devices den Shanling M6 (21) folgen lassen musste, steht nun der Shanling M6 Pro 21 als Nachfolger des nunmehr als Shanling M6 Pro Classic bezeichneten DAP zur Verfügung. In beiden Fällen war der Hersteller gezwungen, auf Grund der angespannten Marktlage bei Chips, speziell D/A-Wandler, das Design zu adaptieren, was allerdings durchaus auch positive Auswirkungen hat. So unterscheidet sich der neue Shanling M6 Pro 21 in einigen markanten Eckdaten durch bessere Werte vom bisherigen Modell.

Hersteller:Shanling
Vertrieb:NT Global Distribution GmbH
Preis:€ 799,-
close
devolo MESH WLAN 2 Multiroom Kit

JETZT GEWINNEN!

All jene, die sich für den sempre-audio.at Newsletter anmelden, haben die Chance auf eines von zwei

devolo Mesh WLAN 2 Kit

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"