StreamingHiFi ElektronikLautsprecherNetzwerkNewsSmart HomeSoundbars
Trend

Sonos Beam Gen 2 – Dolby Atmos und neue Audio-Formate

Die Soundbar aus dem Hause Sonos Inc. steht nunmehr in Bälde in zweiter Generation zur Verfügung, aus der Sonos Beam wird somit die Sonos Beam Gen 2. Diese soll für noch mitreißenderen, klaren Sound mit mehr Bass sorgen und damit neue Audio-Formate einschließlich Dolby Atmos unterstützen.

Mit der Sonos Beam Gen 2 stehe die neueste Generation der Soundbar aus dem Hause Sonos Inc. zur Verfügung, die noch mehr an Möglichkeiten und allen voran einen noch überzeugenderen Klang liefern soll. Davon zeigt sich das Unternehmen überzeugt, das gar von der neuesten Generation der führenden Soundbar in ihrem Bereich für Fernsehen, Musik, Gaming und mehr spricht.

Nun gut, alles kann man irgendwie so darstellen, dass man als Marktführer hervor geht, konkret soll sich die Sonos Beam Gen 2 gegenüber ihrer Vorgängerin allen voran durch die Unterstützung neuer Formate auszeichnen und damit noch mehr Musikgenuss garantieren.

Sonos Beam Gen 2 nimmt zentrale Rolle ein

Wie bei allen Streaming-Systemen gilt natürlich auch bei der Streaming-Plattform von Sonos Inc., dass allen voran den jeweiligen Soundbar-Systemen eine zentrale Rolle zuteil wird. Eine Soundbar gilt vielen Kunden als idealer Einstieg in die Welt des Streamings, denn um ansprechenden Ton beim Fernsehen genießen zu können, ist eine entsprechende Audio-Lösung unerlässlich.

Wenn diese Lösung dann auch gleich in der Lage ist, Musik-Streaming zu bieten, speziell im Verbund mit möglichst vielen weiteren Systemen im Haus, so kann das ein sehr zugkräftiges Argument bei der Kaufentscheidung sein.

Vorbei sind allerdings die Jahre, in denen Sonos Inc. als klarer Marktführer in diesem Bereich galt, denn Streaming bieten inzwischen sehr viele Soundbar-Systeme zumindest in irgendeiner Form, und von den führenden Anbietern von Streaming-Plattformen wie etwa Yamaha MusicCast, Bluesound und HEOS Built-in aus dem Hause Sound United LLC. und damit allen voran der Marke Denon gibt es ebenfalls verschiedenste Soundbar-Systeme zur Erweiterung der jeweiligen Plattform.

Verbesserter Sound

Sonos Inc. will sich in diesem hart umkämpften Markt mit der neuen Sonos Beam Gen 2 allen voran durch einen noch überzeugenderen Klang behaupten, der Hersteller spricht diesbezüglich von einem verbessertem Sound bei gleicher Größe. Erzielt werden soll dies durch mehr Rechenleistung der DSP-basierten Signalverarbeitung im Verbund mit neu entwickelten Phased Speaker Arrays, die den Sound somit bestmöglich in den Raum abstrahlen sollen.

Über Sonos Trueplay kann natürlich auch die neue Sonos Beam Gen 2 an den Raum angepasst werden. Dabei soll allen voran auch die individuelle Aufstellung der Soundbar berücksichtigt werden, sodass eine ausgewogene Wiedergabe garantiert ist, gleichgültig, ob die Sonos Beam Gen 2 nun direkt unter dem Fernseher frei stehend platziert, oder etwa an der Wand montiert wird.

Immersiver Surround Sound mit Dolby Atmos

Die neue Sonos Beam Gen 2 liefert nun Surround Sound mit Dolby Atmos und soll damit den Zuhörer direkt in den Mittelpunkt des Geschehens versetzen.

Doch nicht nur bei Film steht nunmehr Surround Sound im Fokus, auch bei der Musik-Wiedergabe soll es in Bälde mehrdimensional werden. So verspricht Sonos Inc., im Laufe des Jahres Amazon Music Ultra High Definition Audio zu unterstützten, um Musik-Streaming mit bis zu 24 Bit und 48 kHz zu ermöglichen. Darüber hinaus wird auch Dolby Atmos Music verfügbar sein, das laut Sonos Inc. die Grenzen traditioneller Studio-Aufnahmen sprenge und ein völlig neuartiges Hörerlebnis bieten soll. Abgesehen von der Schweiz und Österreich, wo dieses Feature laut Sonos Inc. vorerst nicht angeboten wird, sollen Inhalte von Amazon Music Unlimited auf allen Sonos S2 Geräten mit Ausnahme von Sonos Play:1, Sonos Play:3, Sonos Playbase und Sonos Playbar gehört werden können, während Dolby Atmos Music auf Sonos Arc und Sonos Beam Gen 2 verfügbar sein werden.

Ebenso kündigt Sonos Inc. an, dass ebenfalls noch in diesem Jahr die Unterstützung für die Dekodierung von DTS Digital Surround über die Sonos S2 Plattform auf Sonos Playbar, Sonos Playbase, Sonos Amp und beiden Generationen des Sonos Arc und Sonos Beam unterstützt werde.

Flexibles Streaming

Nichts geändert hat sich natürlich rund um die prinzipiellen Streaming-Funktionalitäten, da kann die neue Sonos Beam Gen 2 mit beliebigen Systemen der Sonos S2 Plattform, und bedingt mit Lösungen der allerersten Generation kombiniert werden.

Der Zugriff auf eigene Inhalte ist ebenso möglich, wie auf zahllose Streaming-Angebote. Hier liegt eine der Stärken der Lösungen aus dem Hause Sonos Inc., über 100 Angebote kann das Unternehmen hier vorweisen.

Abgesehen von der eigentlichen Streaming-Plattform von Sonos Inc. ist die neue Sonos Beam Gen 2 übrigens kompatibel zu Apple AirPlay 2, dies sei der Vollständigkeit wegen angeführt.

Foto © Sonos Inc. - Sonos Beam Gen 2
Foto © Sonos Inc. – Sonos Beam Gen 2

Simple Installation, intuitive Bedienung

Die Verbindung zum TV-Gerät wird natürlich über HDMI hergestellt, wobei hierbei ein eARC ebenso unterstützt wird, wie HDMI CEC zur zentralen Steuerung über die Fernbedienung des Fernsehers.

Fürs Streaming wird natürlich die entsprechende Sonos App für Smartphones und Tablets zur Verfügung, die für alle relevanten Plattformen angeboten wird. Die Einrichtung soll nunmehr über neue NFC-Funktionen im Zusammenspiel mit der Sonos App noch einfacher erfolgen.

Über die App kann die Sonos Beam Gen 2 auch mit einem Subwoofer oder Rear Speaker aus dem Produktsortiment von Sonos Inc. erweitert werden um ein noch besseres Sound-Erlebnis zu bieten, so das Versprechen des Herstellers.

Es sei erwähnt, dass natürlich auch Sprachsteuerung zur Verfügung steht, und zwar allen voran Amazon Alexa.

Sonos Beam Gen 2 - Dolby Atmos und neue Audio-FormateSonos Beam Gen 2 - Dolby Atmos und neue Audio-Formate

Dezent adaptiertes Design

Wie bereits angeführt, soll die neue Sonos Beam Gen 2 ihrer Vorgängerin sehr ähneln, ein einziges Detail aber unterscheidet die beiden, wenn es ums Design geht. So führt der Hersteller an, dass man hier auf ein überarbeitetes Polycarbonat-Gitter setze, das präzise perforiert ist und damit keine Auswirkungen auf die Abstrahlung der Treiber habe, die es verdeckt.

„Wir sprechen oft davon, dass Hollywood für Zuhause ein echter Gewinn für unser Geschäft ist und die Beam spielt dabei als eine der meistverkauften Soundbars ihrer Kategorie eine große Rolle. Wir haben über die Jahre viel über großartigen Hörgenuss und Heimkino gelernt und einen Weg gefunden, die Beam mit neuen Funktionen und deutlich besserem Klang auszustatten – und das alles bei gleicher kompakter Größe, die sehr gut bei den Sonos Nutzerinnen und Nutzern ankommt.“

Patrick Spence, CEO von Sonos Inc.
Foto © Sonos Inc. - Sonos Beam Gen 2
Foto © Sonos Inc. – Sonos Beam Gen 2

Verfügbar sein wird die neue Sonos Beam Gen 2 ab dem 5. Oktober 2021. Man führt hier einmal mehr allen voran den eigenen Online Store als Bezugsquelle an. Da kann die neue Sonos Beam Gen 2 auch schon bestellt werden, und zwar zum Preis von € 499,- Natürlich steht die neue Sonos Beam Gen 2 sowohl in Weiss als auch Schwarz zur Verfügung. Übrigens, weitere Details zur konkreten Integration von Amazon Music Ultra HD und Dolby Atmos Music will das Unternehmen in den kommenden Wochen ebenfalls auf der eigenen Webseite bekannt geben.

Wir meinen…

Mit der neue Sonos Beam Gen 2 setzt Sonos Inc. ganz klar einen Schwerpunkt auf immersiven Surround Sound, und zwar nicht nur bei Filmen und TV-Sendungen, sondern ebenso bei der Wiedergabe von Musik, wobei man sich diesbezüglich allen voran am Angebot von Amazon orientiert. Abgesehen davon gleicht die neue Generation der Soundbar weitestgehend ihrer Vorgängerin, und auch beim Design unterscheiden nur Details die erste von der zweiten Generation.

Hersteller:Sonos Inc.
Vertrieb:Sonos Inc.
Preis:€ 499,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"