SoundbarsHome CinemaLautsprecherNetzwerkNews

Bowers & Wilkins Panorama 3 – Neue Soundbar mit Dolby Atmos

Es sei eine elegante Komplett-Lösung um das Beste aus den räumlichen Audio-Effekten heraus zu holen und raumfüllenden Klang für Filme, TV-Sendungen, Games und Musik zu liefern, so beschreibt Sound United LLC. die neue Soundbar mit Dolby Atmos, die Bowers & Wilkins Panorama 3.

Die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 sei eine Soundbar, die kraftvollen, raumfüllenden Klang liefere, und zwar für Filme, TV-Sendungen, Games und Musik gleichermaßen. Dazu setzt sie allen voran auf Dolby Atmos und stellt damit die erste Soundbar von Bowers & Wilkins dar, die dieses immersive Surround-Format unterstützt. Man führt in diesem Zusammenhang auch an, dass diese Lösung von denselben Ingenieuren entwickelt wurde, die für die Monitor-Lautsprecher-Systeme von Bowers & Wilkins in Tonstudios verantwortlich sind, und die seit Jahr und Tag als Grundlage für die Produktion legendärer Filme heran gezogen werden, sei es nun „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, „Jäger des verlorenen Schatzes“ oder die Trilogie „Der Herr der Ringe“.

Damit nicht genug, um tatsächlich als Komplett-Lösung zu fungieren, wartet die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 mit weiteren interessanten Ausstattungsmerkmalen auf, allen voran rund um Streaming.

Bowers & Wilkins Panorama 3 die erste Dolby Atmos Soundbar von Bowers & Wilkins

Natürlich handelt es sich bei der Bowers & Wilkins Panorama 3 nicht um die erste Soundbar von Bowers & Wilkins, wohl aber um die erste derartige Lösung des Unternehmens, die über eine Unterstützung für Dolby Atmos verfügt.

So gibt der Hersteller an, dass die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 auf den Erfahrungen der Vorgänger basiere, gar auf deren Konzept setzt. Auch sie sei so ausgelegt, dass ansprechender Klang aus nur einem einzigen Device generiert werden kann. Dies bedeutet allen voran, dass die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 im Gegensatz zu anderen derartigen Lösungen auf einen externen Subwoofer verzichtet.

Damit greift man direkt auf das Konzept der Bowers & Wilkins Panorama aus dem Jahr 2009 zurück, der ersten Soundbar von Bowers & Wilkins, die der Hersteller als kompromissloses Premium-Produkt beschreibt, und die im Jahr 2013 mit der Bowers & Wilkins Panorama 2 ihre Neuauflage feierte.

Besonders flaches Design

Als eines der wesentlichsten Merkmale der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 beschreibt der Hersteller deren besonders flaches Design mit einer Höhe von lediglich 65 mm, einer Tiefe von 140 mm, sowie einer Breite von 1.210 mm. Damit soll sichergestellt sein, dass sich die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 problemlos in jedwedes Wohnumfeld einfach integrieren lässt.

Die geringe Höhe erlaubt gar eine Platzierung unter den meisten TV-Geräten, zudem ist eine Wandmontage-Vorrichtung aus Metall im Lieferumfang der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 enthalten.

Bowers & Wilkins Panorama 3 mit One-Box-Design

Wie bereits beschrieben, verzichtet man auf einen externen Subwoofer, stattdessen kommen in der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 insgesamt 13 einzelne Treiber in einer 3.1.2-Konfiguration zum Einsatz, die für einen kraftvollen, raumfüllenden Klang sorgen sollen.

Die Bowers & Wilkins Panorama 3 setzt dabei auf links, mittig und rechts abstrahlende Treiber-Einheiten, die sich aus zwei 50 mm Mittelton-Treiber mit Glasfaserverstärkter Membran und einem akustisch entkoppeltem 19 mm Titan-Kalotten-Hochtöner zusammen setzen. Zwei 100 mm Niedrig-Profil Woofer, untergebracht in separaten Gehäusen, fungieren als Tiefton-Treiber.

Für die Realisierung von immersivem Surround Sound basierend auf Dolby Atmos sind zwei nach schräg oben abstrahlende Treiber mit einem Durchmesser von jeweils 50 mm und Glasfaser-verstärkter Membran verantwortlich.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels hoch entwickeltem DSP-basiertem Dolby Atmos Decoder und Prozessor, wobei die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 Signale neben Dolby Atmos natürlich auch Dolby Digital und Dolby TrueHD verarbeiten kann. Allerdings fehlt in der Auflistung jedwedes Format von DTS.

Die Systemleistung der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 gibt der Hersteller mit immerhin 400 Watt an, wobei sich diese auf jeweils 40 Watt für die Hochtöner, Mitteltöner-Paare, Dolby Atmos Lautsprecher-Chassis und Subwoofer aufteilt.

Der Frequenzbereich, der von der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 abgebildet werden kann, wird mit 43 Hz bis hin zu 48 kHz angegeben.

Simple Installation über HDMI

Natürlich setzt die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 in erster Linie auf eine Verbindung mit dem TV-Gerät über HDMI, wobei hierbei neben HDMI CEC zur zentralen Steuerung auch Audio-Signale vom TV-Gerät über einen eARC, also einen enhanced Audio Return Channel auf die Soundbar geführt werden. Im Vergleich zu einem herkömmlichen ARC ist der eARC in der Lage, auch Inhalte in immersiven Surround Formaten mit der hierbei nötigen höheren Datenrate zu übertragen. Dieser ist also Grundvoraussetzung, um etwa Inhalte von Streaming-Anbietern wie Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV oder Disney+ auch tatsächlich in bester Qualität wiederzugeben.

Die Verbindung mit nur einem Kabel erleichtert natürlich auch die Inbetriebnahme, wobei für ältere TV-Geräte auch eine optische S/PDIF-Schnittstelle als Alternative zur Verfügung stehen soll.

Umfangreiche Streaming-Funktionen

Keine Soundbar, schon gar nicht Lösungen im Premium Segment, kommen heutzutage ohne umfangreiche Streaming-Funktionen aus, so auch nicht die neue Bowers & Wilkins Panorama 3.

Der Hersteller verspricht hier Streaming in bester Hi-res Audio-Qualität, wobei die Integration der Soundbar ins Netzwerk einfach über WiFi erfolgen kann.

Hierbei unterstützt sie den Zugriff auf verschiedenste Streaming-Angebote, beginnend bei Spotify inklusive Spotify Connect, Qobuz, Deezer, Last.fm, SoundCloud, TIDAL und TuneIn.

Die einfache Steuerung hierbei garantiert die Bowers & Wilkins Music App, die für Apple iOS und Google Android zur Verfügung steht. Über diese App sollen, so der Hersteller, in diesem Jahr noch weitere Dienste angeboten werden, die dann ebenfalls direkt über die Bowers & Wilkins Panorama 3 genutzt werden können.

Die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 ist, auch darauf sei nicht vergessen hinzuweisen, zudem für Apple AirPlay 2 gerüstet und wer Musik-Streaming abseits der Netzwerk-Infrastruktur direkt vom Smartphone oder Tablet nutzen will, der kann dies über Bluetooth 5.0 tun, wobei hierbei neben SBC und AAC auch der Codec aptX unterstützt wird.

Simple Steuerung

Für die Steuerung beim Streaming ist die bereits erwähnte App natürlich geradezu perfekt, aber auch so soll sich die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 durch eine simple Bedienung auszeichnen. So weist sie eine integrierte Amazon Alexa-Funktion auf, kann also direkt mittels Sprachsteuerung kontrolliert werden. Darüber hinaus finden sich an der Oberseite der Soundbar alle relevanten Bedienelemente in Form kapazitiven Sensor-Taster.

  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3
  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3
  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3
  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3
  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3
  • Foto © Bowers & Wilkins | Bowers & Wilkins Panorama 3

Künftig ein Teil der Bowers & Wilkins Formation Series

Bereits im Jahr 2019 präsentierte Bowers & Wilkins die Bowers & Wilkins Formation Suite, eine Produktreihe an High-end Wireless Speakern, wie sie der Hersteller selbst bezeichnete. Diese Lösungen sollten als besonders flexible, hochwertige Multiroom Audio-Streaming Plattform Musik-Streaming im gesamten Haus erlauben.

Erfreulich ist, dass man diese Produklinie weiter unterstützt, denn sowohl der Bowers & Wilkins Zeppelin der neuesten Generation, als auch die nunmehr präsentierte Bowers & Wilkins Panorama 3 werden im Prinzip in das Ökosystem der Bowers & Wilkins Formation Suite eingebunden, auch wenn diese letztlich nicht Teil dieser Produktfamilie sind.

So gibt der Hersteller an, dass die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 ebenso wie besagter Bowers & Wilkins Zeppelin für künftige Erweiterungen und neue Funktionen vorbereitet sind. Dies erlaube etwa auch die Nachrüstung einer Multiroom-Funktion, die bereits kurz nach der Produkteinführung der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 zu erwarten ist. Damit soll es ermöglicht werden, die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 mit weiteren dieser Modelle im Haus zu verbinden, ebenso mit dem aktuellen Bowers & Wilkins Zeppelin, aber auch mit Lösungen der Bowers & Wilkins Formation Suite.

„Wir freuen uns sehr, mit der Panorama 3 unsere erste Dolby Atmos-Soundbar auf den Markt zu bringen. Sie vereint die großartige Klangqualität und den hohen Anspruch eines Bowers & Wilkins Produkts mit herausragender Benutzerfreundlichkeit und besonders elegantem Design. Ich bin sicher, dass diese erstklassige Kombination aus raumfüllendem Sound und umfassenden Features unsere Fans begeistern wird.“

Stephanie Willems, Brand President von Bowers & Wilkins
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Bowers & Wilkins Panorama 3 soll nach Angaben des Herstellers bereits Mitte März 2022 im Fachhandel zur Verfügung stehen. Das Unternehmen gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- an. Erwähnt sei noch, dass diese Lösung allein in Schwarz angeboten wird.

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Mit der neuen Bowers & Wilkins Panorama 3 setzt Bowers & Wilkins die Serie an hochwertigen Soundbar-Systemen fort, die als so genannte One-Box Lösung ausgelegt sind und damit auf einen externen Subwoofer verzichten. Diesmal aber geht man noch einen Schritt weiter und verspricht nicht nur satten Klang, sondern gar raumfüllenden satten Klang basierend auf Dolby Atmos. Hinzu kommt, dass diese Lösung nunmehr bestens für Streaming gerüstet ist und damit durchaus als vollwertiges, flexibles Audio-System fungieren kann.

ProduktBowers & Wilkins Panorama 3
Preis€ 999,-
MarkeBowers & Wilkins
HerstellerSound United LLC.
VertriebBowers & Wilkins
D&M Germany GmbH
A division of Sound United
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

2 Kommentare

  1. Auf der Webseite von Bowers & Wilkins Panorama 3 steht leider bei den Tonformaten kein DTS X oder nur DTS nicht dabei. Hoffe doch das es mit einem Update noch kommt.

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: