VerstärkerHiFi ElektronikNetzwerkNewsStreaming
Trend

NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier – Die zweite Generation

Er ist eine famose Kombination eines Verstärkers der NAD Masters Series mit den innovativen Möglichkeiten einer Streaming-Lösung basierend auf BluOS, der NAD Masters M10, der vor nunmehr zwei Jahren präsentiert wurde. Mit dem neuen NAD Masters M10 V2 steht die zweite Generation zur Verfügung.

Mit dem neuen NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier steht die Ablöse eines Verstärkers der kanadischen HiFi-Schmiede NAD Electronics an, der vor zwei Jahren bei seiner Präsentation für Aufsehen sorgte. Erstmals präsentierte NAD Electronics mit dem NAD Masters M10 BluOS Streaming Amplifier einen Stereo Vollverstärker der prestigeträchtigen NAD Masters Series, der sich als besonders flexibles High-end System in sehr kompakter Form präsentierte.

Erklärtes Ziel der Kanadier war es, eine neue Kundenschicht anzusprechen, und zwar jene Anwender, die erstklassige Qualität und höchste Flexibilität in besonders kompakter, eleganter Form wünschen und die mit HiFi-Systemen klassischer Ausprägung nicht adressiert werden können.

Der Erfolg gab NAD Electronics recht, mit dem NAD Masters M10 traf man genau den Trend der Zeit, es erstaunt somit nicht, dass die Kanadier nunmehr mit dem neuen NAD Masters M10 V2 die zweite Generation dieses innovativen Stereo Vollverstärkers präsentieren.

NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier – Der Vollverstärker für die Internet- und Streaming-Ära

Das Konzept, das hinter dem neuen NAD Masters M10 V2 steht, ist natürlich unverändert zur ersten Generation übernommen worden. Es handelt sich somit um einen bewusst kompakten Stereo Vollverstärker, der eigentlich in der Klasse der All-in-One Systeme verortet werden kann, allerdings auf dem Qualitätsniveau, das man von der NAD Masters Series erwarten darf.

Natürlich bietet der NAD Masters M10 V2 alle relevanten Schnittstellen, um verschiedene analoge als auch digitale Quellen einbinden zu können, in erster Linie aber konzentriert man sich ganz klar auf Streaming, wobei man hierfür selbstverständlich auf die Konzern-eigene Plattform BluOS vertraut.

Eine besonders simple Bedienung ist schon dadurch gewährleistet, hinzu kommt ein sehr durchdachtes, intuitives Bedienkonzept direkt am Gerät und nunmehr eine kompakte Fernbedienung. Für eine optimale Integration in den Raum steht mit DIRAC Live eine Raumkorrektur zur Verfügung.

Der elegante, kompakte Stereo Vollverstärker

Auf den ersten Blick ist der neue NAD Masters M10 V2 nicht von seinem Vorgänger zu unterscheiden, nach wie vor präsentiert sich dieser als überaus elegante, kompakte Lösung, die mit einem modernen, wenn auch schlichten Design aufwartet. Das Gehäuse aus Aluminium ziert an der Front ein großzügig dimensioniertes, hochauflösendes IPS Touchscreen-Display, das mit 18 cm Bilddiagonale nahezu die gesamte Fläche einnimmt und  Der NAD Masters M10 V2 misst lediglich 215 x 100 x 260 mm und bringt damit 5 kg auf die Waage.

Optimierte Verstärker-Abstimmung

Weitere wesentliche Neuerungen finden sich im Inneren des NAD Masters M10 V2, der als extrem verzerrungsarmer Hybrid-Digital nCore Verstärker ausgelegt ist. Dieser liefert eine Dauerleistung von zweimal 100 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 sowie 8 Ohm, kann aber eine Impulsleistung von bis zu 300 Watt pro Kanal an 4 Ohm zur Verfügung stellen.

In der neuesten Generation wurde die Verstärker-Abstimmung nochmals optimiert, um etwa einen um 6 dB höheren Ausgangspegel zu erzielen und eine verbesserte Nutzung der integrierten Raumkorrektor über DIRAC Live, der Klangregelung und der Subwoofer-Ausgänge zu ermöglichen.

  • NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier - Die zweite Generation
  • NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier - Die zweite Generation
  • NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier - Die zweite Generation

Zeitgemässe Anschluss-Vielfalt

Apropos Anschlüsse, wir haben ja schon erwähnt, dass der NAD Masters M10 V2 für analoge und digitale Quellen bestens gerüstet ist. Er verfügt über zwei analoge Eingänge ebenso wie über koaxiale und optische S/PDIF-Schnittstellen für digitale Quellen. Ganz essentiell ist auch ein HDMI-Eingang, denn damit lässt sich ein TV-Gerät direkt einbinden, wobei dieser HDMI-Anschluss eARC, also einen enhanced Audio Return Channel ebenso unterstützt, wie HDMI CEC zur zentralen Steuerung mittels einer Fernbedienung.

Die Möglichkeit, einen externen Subwoofer einzubinden, haben wir ja schon angedeutet, es sind sogar zwei entsprechende Ausgänge vorhanden, ebenso findet man am NAD Masters M10 V2 einen Vorverstärker-Ausgang. Über 12 V Trigger-Anschlüsse lassen sich Steuerungslösungen implementieren.

Bi-direktionales Bluetooth Modul

Sehr spannend ist hier auch die Integration von Bluetooth, denn das Bluetooth Modul arbeitet bi-direktional, fungiert somit als Transceiver, kann daher Senden und Empfangen. Smartphones, Tablets, Notebooks, all das kann als Quelle eingebunden werden, ebenso lassen sich aber auch Bluetooth Kopfhörer damit ansteuern. Das Bluetooth Modul unterstützt dabei auch den Codec aptX und aptX HD, sodass eine Signalübertragung nicht nur in CD-Qualität, sondern sogar Hi-res Audio möglich ist (24 Bit 48 kHz).

Auch NFC wird übrigens unterstützt, um das besonders einfache Koppeln entsprechend ausgestatteter Smartphones zu ermöglichen.

BluOS App zur zentralen Steuerung
BluOS App zur zentralen Steuerung

Streaming über BluOS

Es liegt ja geradezu auf der Hand, dass man sich bei NAD Electronics für BluOS als Streaming-Plattform entschied, schließlich wurde diese ursprünglich bei NAD Electronics entwickelt, bevor es als eigene Division Bluesound bzw. BluOS unter der Lenbrook Group ausgelagert wurde.

Zumal, es handelt sich bei BluOS um eine der vielseitigsten Streaming-Plattformen am Markt überhaupt, die sich vom Consumer Segment über High-end HiFi bis hin zu Custom Installation erstreckt.

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt beim NAD Masters M10 V2 wahlweise über Kabel oder das integrierte WiFi Modul, wobei als Datenquelle ganz simpel etwa eine zentrale NAS im Netzwerk über SAMBA genutzt werden kann. An Audio-Daten werden dabei alle relevanten Daten bis hin zu Hi-res Audio unterstützt. Natürlich kann man auch auf eine Vielzahl an Streaming-Diensten, Internet Radio und Podcasts zugreifen und es können Multiroom Audio-Streaming-Systeme mit bis zu 64 Clients über Kabel, und immerhin bis zu 16 über WiFi, aufgebaut werden.

BluOS App zur zentralen Steuerung
BluOS App zur zentralen Steuerung

Auch über USB kann direkt ein Speichermedium an den NAD Masters M10 V2 angeschlossen, und die Wiedergabe über BluOS gesteuert werden.

Apropos, die Steuerung erfolgt zentral mittels BluOS Controller App, die für Apple iOS, Google Android, Amazon FireOS, Microsoft Windows und Apple macOS zur Verfügung steht.

Surround über BluOS

BluOS dient dem neuen NAD Masters M10 V2 auch als Basis dafür, dass dieser Surround Sound wiedergeben kann, und zwar Inhalte kodiert in Dolby Digital.

Bluesound PULSE FLEX 2i als Surround Speaker
Bluesound PULSE FLEX 2i als Surround Speaker

Über BluOS lassen sich nämlich zwei BluOS-fähige Lautsprecher-Systeme wie zum Beispiel den Bluesound PULSE FLEX 2i oder ein entsprechender Verstärker wie etwa ein Bluesound POWERNODE Wireless Multi-Room Music Streaming Amplifier samt einem Paar passiver Lautsprecher-Systeme einbinden, um zwei Surround-Kanäle abzubilden. So lässt sich „kabellos“ ein Surround-System mit 4.0-Kanal, über die integrierten Subwoofer-Anschlüsse aber auch mit 4.1- oder gar 4.2-Kanal aufbauen.

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-Room Music Streaming Amplifier samt einem Paar passiver Lautsprecher-Systeme für Surround
Bluesound POWERNODE Wireless Multi-Room Music Streaming Amplifier samt einem Paar passiver Lautsprecher-Systeme für Surround

Apple AirPlay 2 und Roon Ready

BluOS sorgt übrigens auch dafür, dass der NAD Masters M10 V2 Apple AirPlay 2 unterstützt, sodass Devices aus der Apple-Welt direkt auf diesen zugreifen können und dieser auch Teil der Apple HomeKit Smart Home-Plattform inklusive Apple Siri Unterstützung wird.

BluOS ist es auch, das den NAD Masters M10 V2 als Roon Ready Device ausweist, der kompakte Verstärker kann somit direkt in die Medienverwaltung- und Multiroom Audio-Streaming-Lösung aus dem Hause Roon Labs LLC. integriert werden.

Der neue NAD Masters M10 V2 soll ab Ende August 2021 im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 2.999,- angegeben. Wir haben es zwar schon erwähnt, aber es sei nochmals darauf hingewiesen, dass der NAD Masters M10 V2 nunmehr mit einer kompakten Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert wird.

Wir meinen…

Wir waren schon vom NAD Masters M10 BluOS Streaming Amplifier begeistert, daran wird sich bei der zweiten Generation in Form des neuen NAD Masters M10 V2 BluOS Streaming Amplifier wohl wenig ändern, schließlich haben die Kanadier das Erfolgsrezept nochmals verfeinert. Mit der neuen Generation wurde die Verstärkerabstimmung optimiert, und es können über BluOS nunmehr auch Inhalte in Dolby Digital mit „echten“, aber „drahtlos“ angesteuerten Surround Speakern wiedergegeben werden. Das Display wurde ebenfalls verbessert und es findet sich nunmehr eine kompakte Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang.

Hersteller:NAD Electronics International
Vertrieb Österreich:smart audio GmbH
Vertrieb Deutschland:Dali Deutschland GmbH
Preis:€ 2.999,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"