LautsprecherHiFiHiFi LuxuryHome CinemaNewsRegal LautsprecherStand Lautsprecher

Perlisten S-Series – Die Perlisten Signature Series als Speerspitze des technisch Machbaren

HiFi-Enthusiasten, aber allen voran Home Cinema-Enthusiasten soll die Perlisten S-Series begeistern, denn diese Bezeichnung stehe nicht nur für Signature Series, sondern stelle die Speerspitze das technisch Machbaren dar. Als Beleg dafür kann Perlisten Audio für sich in Anspruch nehmen, mit besagter Perlisten S-Series die bislang weltweit einzige Lautsprecher-Baureihe mit THX Dominus Spezifikation anbieten zu können.

In aller Kürze
  • Mit der Perlisten S-Series präsentiert Perlisten Audio eine Produktreihe, die nicht weniger als das technisch Machbare für Stereo und Home Cinema repräsentieren soll.

Die Perlisten S-Series stehe geradezu beispielhaft für jenes Motto, das sich das US-amerikanische Unternehmen Perlisten Audio zum Leitspruch auserkoren hat, und zwar Perceptional Listening, im übertragenen Sinne also das besonders aufmerksame hören, das Wahrnehmen mit allen Sinnen. Es sind gleich vier Lautsprecher-Systeme, die Perlisten Audio als besagte Perlisten S-Series anbietet, und die diesem Vorsatz vollends gerecht werden sollen, sich damit allen voran als High-end Lautsprecher-Systeme für HiFi-Enthusiasten, aber speziell auch den Einsatz im Heimkino präsentieren und damit selbst besonders ambitionierte Home Cinema-Liebhaber begeistern können: Perlisten S7t, Perlisten S7c, Perlisten S5m sowie Perlisten S4b.

Perlisten Audio – Perceptional Listening

Das eben erwähnte Credo wurde bereits im Jahr 2016 als der Grundsatz für die Unternehmensgründung definiert, wobei die ersten Jahre bis 2019 allen voran für die Entwicklung genutzt wurden. Das Jahr 2021 definiert dann wohl den eigentlichen Startschuss für das Unternehmen, denn da nahm man die internationalen Tätigkeiten auf und konnte erste Produktpräsentationen vornehmen.

Perlisten Audio ist also ein sehr junges Unternehmen, wenngleich allen voran die Unternehmensgründer Daniel Roemer als CEO sowie Lars Johansen als CSO jeweils auf viele, viele Jahre an Erfahrung bei etlichen renommierten Unternehmen verweisen können.

Perlisten S-Series – Die Referenz

Gerade für ein derart junges Unternehmen ist es natürlich besonders in einem hart umkämpften Markt wie jenem der Lautsprecher-Systeme von besonderer Bedeutung, mit ihren Lösungen aus dem breit aufgestellten Angebot hervor zu stechen, und genau diese Aufgabe wird allen voran der Perlisten S-Series zuteil, die das Unternehmen als Referenz bezeichnet.

Getreu dem Firmenmotto sollen die Lösungen der Perlisten S-Series HiFi-Enthusiasten und Heimkino-Gourmets zu einem wahrhaft aufmerksamen Hörerlebnis verhelfen, wie das Unternehmen explizit als Ziel der Entwicklung dieser Modellreihe hervor hebt.

Grundlage dafür sollen allen voran innovative Technologien bilden, aber auch eine akribisch genaue Fertigung, um so Lautsprecher-Systeme zu garantieren, die durch maximale Verzerrungsarmut, höchste Linearität und eine beeindruckende Dynamik bei gleichzeitig optimalem Abstrahl-Verhalten selbst feinste Klangdetails der Musik ebenso souverän und glaubhaft darbieten können, wie mächtige Klangkulissen bei Filmen.

Foto © Perlisten Audio | Perlisten S-Series
Foto © Perlisten Audio | Perlisten S-Series

Directivity Pattern Control Technology – Für ein perfektes Abstrahl-Verhalten

Ein ganz wesentliches Merkmal speziell der Perlisten S-Series ist ein tunlichst perfektes Abstrahl-Verhalten, denn jedes Lautsprecher-System sei nur so gut, wie es der individuelle Raum auch tatsächlich zulasse, so die Überzeugung der Entwickler.

Und da man den Raum des Anwenders nunmal nicht definieren könne, müsse man eben bei den Lautsprecher-Systemen selbst alles daran setzen, dass eine optimale Abstimmung garantiert sei.

Perlisten Audio entwickelte für diese Aufgabe die Directivity Pattern Control Technology, die Boden und Decke des Hörraums weniger zu Reflexionen anregen soll als herkömmliche Systeme, zudem einen sehr breiten so genannten Sweet Spot garantiert.

Im Mittelpunkt dieses so genannten Perlisten DPC Systems, dessen Entwicklung immerhin 18 Monate in Anspruch nahm, steht die spezielle Mittel-Hochton-Treiber-Einheit. Auf der Basis von Simulationen mit dem Comsol Acoustic Modeling System sowie unzählige Praxistest wurde eine spezielle Anordnung der zwei 28 Millimeter Mittelton-Kalotten aus Carbon in den Waveguide eines Beryllium-Hochtöners konzipiert.

Die Perlisten DPC Mittel-Hochtoneinheit vereinigt nach Angaben des Herstellers gleich mehrere akustische Vorteile in sich: Durch die extrem leichte und steife Carbon-Membran lassen sich die Mitteltöner eine volle Oktave tiefer ankoppeln als herkömmliche Kalotten. Gleichzeitig wird die unerwünschte Schall-Bündelung größerer Konus-Lautsprecher vermieden. Die dem D`Appolito-Prinzip ähnliche Anordnung mit einem zwischen zwei Mitteltönern angeordneten Hochtöner sorgt zusammen mit dem akribisch optimierten Waveguide für ein breites horizontales Abstrahl-Verhalten bei starker Bündelung auf der vertikalen Ebene. Dadurch minimiert die Perlisten DPC Technology unerwünschte Erstreflektionen des Raums auf ein Minimum. Unterm Strich ergibt all dies ein auf allen Hörplätzen herausragend räumliches Klangbild, das laut Beschreibung des Herstellers mit einer geradezu fotorealistischen Darstellung von Stimmen faszinieren soll.

Überragende Tiefton-Abbildung durch Perlisten TeXtreme Carbon Fiber Woofer

Bei einer derart akribisch aufgebauten Hoch- und Mittenton-Treiber Konstruktion darf der Tiefton-Bereich natürlich in nichts nachstehen, um ein perfektes Gesamtergebnis zu bieten.

Perlisten Audio vertraut daher bei den Tieftönern der Perlisten S-Series auf das gleiche Material, das sich schon in den Mittenton-Treibern findet, und zwar Kohlefaser.

Das Unternehmen spricht hier von einem hochentwickelten Perlisten TeXtreme Carbon Fiber Woofer (TPCD), deren Membran bei gleicher Dicke zehn Prozent leichter sind als herkömmliche Kohlefaser-Werkstoffe, wobei die Festigkeit durch ein einzigartiges Layering-Verfahren noch weiter erhöht wird. Das Ergebnis sei nicht weniger als eine Tiefton-Performance, die beim Flaggschiff der Produktreihe, dem Stand-Lautsprecher-System Perlisten S7t bis unter 20 Hz reicht und gleichzeitig die versprochene mächtige Dynamik und herausragende Impulstreue garantiert.

Perlisten S7t und Perlisten S7c

Mit nicht weniger als vier Perlisten TPCD Woofern und einer Perlisten DPC Mittel-Hochtoneinheit stellt der Perlisten S7t das Flaggschiff der Perlisten S-Series dar, wobei das t im Namen ganz klar für Tower steht und damit schon verrät, dass es sich um ein Stand-Lautsprecher-System handelt.

Speziell bei dieser Lösung spricht Perlisten Audio von der einleitend bereits angeführten Speerspitze des heute technologisch Machbaren.

Zur idealen Anpassung an den jeweiligen Hörraum ist der Lautsprecher wahlweise als geschlossenes System oder als Bassreflex-System zu betreiben, wobei seine untere Grenzfrequenz in normalen Hörräumen bis hinab zu beeindruckenden 16 Hz reichen soll.

Ein C im Namen trägt das zweite Lautsprecher-System, der Perlisten S7c, der damit klar ans Center-Speaker für ein Home Cinema-System ausgewiesen wird. Auch hier spricht Perlisten Audio von einem Schallwandler der Superlative, denn man fährt hier eine zum eben beschriebenen Perlisten 7t identische Bestückung auf, und das ist wohl einzigartig am Markt.

Perlisten S5m und Perlisten S4b

Mit dem Perlisten S5m steht ein ebenso leistungsstarkes Lautsprecher-System zur Verfügung, wenngleich es sich hierbei um einen so genannten Monitor Speaker handelt, wie das m im Namen verrät. Ungeachtet seines kompakteren Formates sei aber auch dieser konsequent auf klangliche Höchstleistungen ausgerichtet und dafür mit den gleichen Technologien wie der Flaggschiff-Lautsprecher Perlisten S7t ausgestattet. Der Perlisten S5m soll damit auch in kleineren Hörräumen eine vergleichbare Performance wie sein großer Bruder bieten.

Mit einer unteren Grenzfrequenz von 29 Hz ist er auch für Studio-Monitoring-Aufgaben adäquat gerüstet.

Als so genannter Regal-Lautsprecher, im Englischen ja hinlänglich als Bookshelf Speaker bekannt, präsentiert sich – mit einem b im Namen – der Perlisten S4b. Dieser kompakte Speaker glänze ebenfalls durch jene akkurate Auflösung und das perfekte Abstrahl-Verhalten, das ihn als kleiner Bruder des Perlisten S7t ausweist und somit zu einem echten Referenz-Lautsprecher-System mache. 

In Verbindung mit einem Subwoofer soll damit auch der kompakte Perlisten 7b zu einem audiophilen Vollbereichs-System wachsen und kann aber allen voran als Surround- oder Deckenlautsprecher in immersiven Audio-Installationen eine hervorragende Figur abliefern, zeigt sich Perlisten Audio überzeugt.

THX Certified Dominus

Wir haben es ja bereits angedeutet, es sei aber nochmals eigens hervor gehoben: Die Perlisten S-Series ist die bislang weltweit einzige Lautsprecher-Baureihe, die nach THX Dominus Spezifikationen zertifiziert wurde.

THX gilt als ein anerkanntes Qualitätslabel für Kino-Sound, wobei diese Zertifizierung zunächst tatsächlich allein für Kino-Systeme konzipiert war, über die Jahre hinweg von THX Ltd. aber auch für den Home Cinema-Bereich als Qualitätssiegel eingeführt wurde. Das Unternehmen aus San Francisco hat hier somit längst verschiedene Zertifizierungs-Levels geschaffen, die bisher die Kategorien THX Compact, THX Select und THX Ultra umfassten. Mit THX Dominus wurde schließlich eine neue Performance-Klasse eingeführt, die den klanglichen Brückenschlag zwischen Home Cinema und professionellen THX-Kinos schlagen soll.

THX Dominus zertifizierte Systeme müssen Kinoräume bis zu einer Größe von 184 m2 mit Pegeln von 120 Dezibel beschallen können – bei niedrigsten Verzerrungswerten, an jedem Hörplatz, mit jedem Programm-Material. Die bislang weltweit einzige Zertifizierung nach THX Dominus Vorgaben sei damit ein eindrucksvoller Beweis für die überlegene Performance der Systeme von Perlisten Audio, zeigt sich das Unternehmen zurecht überzeugt.

Preise und Verfügbarkeit

Die Produkte aus dem Hause Perlisten Audio werden vom Hamburger Unternehmen Audio Reference GmbH betreut und sollen dieser Tage bereits im Fachhandel zu finden sein.

Interessant hierbei ist vor allem, dass diese Lösungen nicht nur wahlweise in Klavierlack Schwarz sowie Klavierlack Weiss angeboten werden, sondern auf Wunsch auch in verschiedenen Holz-Oberflächen zur Verfügung stehen. Hierbei kann man zwischen Cherry Natural, Black Cherry Natural, Ebony Natural und Ebony High Gloss wählen. Damit nicht genug, auf Wunsch werden die Speaker auch in einer individuellen Wunsch-Farbe lackiert, wobei man sich hierbei der Pantone-Farbpalette bedienen kann. Entsprechend gestalten sich auch die Preise für die Lautsprecher-Systeme je nach Ausführung unterschiedlich.

So muss man für die Ausführungen Klavierlack Schwarz bzw. Klavierlack Weiss für das System Perlisten S7t € 8.995,-, für den Perlisten S7c € 7.495,- und für die Systeme Perlisten S5m € 6.495,- bzw. € 3.995,- für den Perlisten S4b investieren.

Entscheidet man sich für die Ausführungen in verschiedenen Holz-Oberflächen oder eine Sonderlackierung, so stehen die Lösungen im Custom Finish um € 9.995,- für den Perlisten S7t, € 8.495,- für den Perlisten S7c, € 6.996,- für den Perlisten S5m und € 4.795,- für den Perlisten S4b zur Verfügung.

Alle Preisangaben verstehen sich als Stückpreise, dies sei der Vollständigkeit wegen abschließend explizit angeführt.

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Es bedarf schon herausragender Produkte, um als Neueinsteiger in den sehr, sehr hart umkämpften Markt der Lautsprecher-Systeme einsteigen, und sich hier erfolgreich behaupten zu können. Das Unternehmen Perlisten Audio dürfte genau diese herausragenden Produkte vorweisen können, speziell wenn man sich deren Flaggschiff-Reihe, die Perlisten S-Series bzw. Perlisten Signature Series genauer ansieht. Die vier Lautsprecher-Systeme der Baureihe weisen alle Technologien auf, die Produkte aus dem Hause Perliston Audio auszeichnen sollen, allen voran die Perlisten Directivity Pattern Control Technology sowie Perlisten TeXtreme Carbon Fiber Woofer, um so als herausragende Lösungen für Stereo als auch Home Cinema zu fungieren. Im Heimkino können sie zudem als einzige Lautsprecher-Serie weltweit mit einer THX Dominus Zertifizierung auftrumpfen.

PRODUKTPerlisten S-Series
PreisKlavierlack Schwarz oder Klavierlack Weiss
Perlisten S7t € 8.995,-
Perlisten S7c € 7.495,-
Perlisten S5m: € 6.495,-
Perlisten S4b: 3.995,-

Custom Finish 
Perlisten S7t € 9.995,-
Perlisten S7c € 8.495,-
Perlisten S5m € 6.995,-
Perlisten S4b € 4.795,-
MarkePerlisten Audio
HerstellerPerlisten Audio
VertriebAudio Reference GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Über
Perlisten Audio
Quelle
rtfm GmbH

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"