High End 2024 - Alle NEWS direkt von der High End 2024 in München bei sempre-audio.at

Mehr dazu
LaufwerkeHiFiNewsVinyl Blog
Trend

Technics SL-1200GR2 und Technics SL1210GR2 - Die Technics Grand Class mit innovativem neuen Delta-Sigma Drive

Technics spricht von der Evolution einer Legende, der neuesten Generation eines herausragenden Schallplatten-Spielers, und zwar anlässlich der Präsentation des neuen Technics SL-1200GR2 bzw. Technics SL-1210GR2 der Technics Grand Class, wobei die wohl wichtigste Neuerung eine revolutionäre neue Motor-Antriebsschaltung der als Direkt-Antrieb ausgeführten Schallplatten-Spieler darstellt, und zwar den so genannten Delta-Sigma Drive.

In aller Kürze
  • Es ist allen voran eine neue verbesserte Motor-Antriebsschaltung mit innovativen Delta-Sigma Drive, welche die neueste Generation einer Legende, die Modelle Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2, auszeichnet.

Dass die Schallplatten-Spieler aus dem Hause Technics eine ganz besondere Stellung in der HiFi-Community genießen, liegt ganz klar allen voran darin begründet, dass es sich um Lösungen handelt, die mit höchster Präzision basierend allen voran auf einem Direkt-Antrieb locken. Die Akribie, mit der die japanischen Entwickler speziell beim Antrieb ihrer Schallplatten-Spieler aufwenden, ist tatsächlich bemerkenswert und führte dazu, dass es sich bei den Lösungen der Marke Technics nicht zuletzt mit dem Hintergrund einer langen Historie längst um wahre Legenden handelt.

Es erstaunt somit keineswegs, dass Technics auch bei der neuesten Generation seiner Laufwerke der Technics Grand Class allen voran den Antrieb in den Fokus rückt, bei den neuesten Laufwerken Technics SL-1200GR2 bzw. Technics SL-1210GR2 von einer Evolution, bei deren Motorsteuerung aber gar von einer Revolution spricht.

Direkt-Antrieb mit langer Geschichte

Ganz nüchtern betrachtet ist es ja zumindest ein wenig skurril, dass heutzutage Laufwerke der Marke Technics als herausragende Lösungen im Bereich HiFi gelten, waren die Schallplatten-Spieler der Japaner etwa in den 1970er Jahren allen voran bei DJs überaus populär, und zwar bis weit in die 1980er Jahre hinein.

Als man sich bei Panasonic Corporation im Jahr 2016 dazu entschloss, die Laufwerke der Marke Technics wieder auferstehen zu lassen, verfolgte man allerdings von Anbeginn an die Strategie, besonders anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten und Vinyl-Liebhaber zu adressieren, rückte somit insbesondere die Präzision in den Mittelpunkt, die man nach Ansicht der Japaner allein mit Laufwerken basierend auf einem Direkt-Antrieb erzielen könne.

Zumal man auf ein völlig neu entwickeltes Design setzte, wie man von Seiten Technics hervor hebt.

So wurde in den 1970er Jahren die Sinuswelle des ansteuernden Signals durch einen analogen RF-Oszillator generiert, wie Technics festhält, dessen Wellenform viel Potential für weitere Verbesserungen hinsichtlich Drehzahlkonstanz bot, wie man es freundlich formuliert. Genau das habe man im Jahr 2016 umgesetzt, und zwar durch einen völlig neu konzipierten Motor mit eisenkernlosem Stator und einer Motor-Ansteuerung basierend auf digitaler PWM-Signalerzeugung generiert durch einen Microcontroller und eines Sinuswellen-ROMs.

Auch wenn dies schon einen enorm positiven Effekt auf die Präzision der Umdrehung hatte und zudem Motorvibrationen gegenüber bisherigen Konzepten drastisch reduzierte, hält Technics nunmehr fest, dass selbst mit diesem Verfahren die Sinus-Welle für die Motor-Ansteuerung noch immer nicht zu 100 Prozent akkurat, einmal mehr somit Potential für weitere Verbesserungen gegeben war.

Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 – Die neue Technics GR2 Generation mit Delta-Sigma Drive

Die nunmehr mit der neuesten Technics GR2 Generation und damit den Laufwerken Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 eingesetzte Motor-Steuerung sei geradezu revolutionär, wie man von Seiten des japanischen Herstellers festhält.

“Wir wollten die neuen GR2 Modelle auf der Grundlage des hervorragend beleumundeten, klassischen Technics Design aufbauen – mit eisenkernlosem Direktantrieb und seiner herausragenden Umdrehungspräzision. Wir haben uns bewusst daran orientiert, wie wir in jüngster Zeit die Signalqualität unserer digitalen Audio-Komponenten verbessert haben. 

Besonderes Beispiel hierfür ist unser Referenz-Vollverstärker SU-R1000, der mittels komplexer digitaler Technologie analoge Schallplattenwiedergabe optimiert. Unser Ziel war es, die Technologie unseres Direktantriebs auf die nächste Stufe der Präzision zu heben. Dies ist uns gelungen, indem wir Motorvibrationen durch höchst innovative Maßnahmen effektiv reduziert haben. Ermöglicht wird dies durch die Optimierung der Motor-Ansteuerung via PWM-Signale über die sogenannte Delta-Sigma-Modulation, wie sie auch bei unseren volldigitalen Verstärkern zum Einsatz kommt.“

Frank Balzuweit, Senior Product Manager bei Technics Europa

Es handelt sich nunmehr um ein Motor-Steuersignal, das aus einem PWM-Signal gebildet wird, welches über eine Delta-Sigma Modulation erzeugt wird. Man greift hier einmal mehr auf Technologien zurück, die für die High-end HiFi-Komponenten des Unternehmens entwickelt wurden, in diesem Fall der hochpräzisen 1 Bit D/A-Wandlung der Technics JENO Engine und damit dem Herzstück der volldigitalen Verstärker-Systeme der Marke Technics.

Technics Delta-Sigma Drive für die perfekte Sinuswelle

Man habe das neue Verfahren als Technics Delta-Sigma Drive bezeichnet, so der japanische Spezialist, der hiermit nunmehr tatsächlich die perfekte Sinuswelle erzielen könne, und damit selbst feinste Motorvibrationen effektiv unterdrücken könne.

Dies habe einen entscheidenden Einfluss besonders auf die Unterdrückung derjenigen Motorresonanzen, die sich mit den natürlichen Resonanzen üblicher Tonarm- und Tonabnehmer-Kombinationen überlagere, sodass auf diese Weise die Präzision der Abtastung drastisch verbessert werde.

Das Resultat soll laut Technics eine verblüffende Signalqualität mit akkurater Raumdarstellung, hervorragender Abbildungsgenauigkeit und bemerkenswert niedrigem Grundrauschen sein. Darüber hinaus sorge ein Feedback-Sensor, der auf Basis eines induktiven Frequenzgenerator die Umdrehungsgeschwindigkeit des Plattentellers kontrolliert, für außergewöhnlich präzise und konstante Drehzahl bei den neuen Technics GR2 Modellen Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2.

Neues Netzteil

Eine weitere wesentliche Verbesserung der Technics GR2 Modelle sei das neue mehrstufige Silent Power Supply, also ein neu entwickeltes Netzteil, bei dem das Unternehmen von einer Kombination aus einem rauscharmen Hochfrequenz-Schaltnetzteil mit einer Taktrate von 100 kHz sowie einem speziellen Schaltkreis zur Rauschminderung spricht. Man hat hier Anleihen beim Referenz-Laufwerk Technics SL-1000R genommen, wie das Unternehmen ausdrücklich festhält.

Vorhandenes Restrauschen wird durch zum Rauschen gegenphasig injizierte Ströme bekämpft und somit ein sehr niedriges Grundrauschen erreicht, wie man ausführt, wobei das Ergebnis ein außergewöhnlich hoher Signal-Rauschabstand, welcher die gesamte Wiedergabequalität hörbar verbessert, sein soll.

Weitere Verbesserungen im Detail

Prinzipiell habe man sich bei den neuen Modellen Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 das Design und den Aufbau betreffend natürlich weitestgehend an den Vorgänger-Modellen Technics SL1200 sowie Technics 1210GR orientiert, wie Technics explizit festhält.

So wurde das ohnehin schon enorm verwindungssteife, resonanzarme, zweischichtig aufgebaute Chassis aus Aluminium-Druckfuss und BMC (Bulk Moulding Compound unverändert übernommen wie der ebenfalls zweischichtig im Aluminium-Druckguss gefertigte Plattenteller mit schwerem, dämpfendem Gummi.

Unverändert kommt natürlich der S-förmig ausgeführte Tonarm zum Einsatz und die Laufwerke ruhen auf effizient dämpfenden Standfüssen.

Das optische Erscheinungsbild sei nur sehr dezent modifiziert worden, wie Technics verspricht, und zwar hinsichtlich einer neuen farblichen Harmonie aller Elemente mit dem Chassis sowie einer neuen Oberflächenqualität, sodass die Modelle der Technics GR2 Generation eine noch höhere Wertigkeit ausstrahlen sollen, als die Vorgänger dies ohnehin schon getan haben.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Modelle Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 sollen nach Angaben des Herstellers bereits im Laufe des Oktober 2023 im Fachhandel zu finden sein. Da wir die ganze Zeit von zwei Modellen sprechen, sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass es sich aus rein technischer Sicht um absolut identische Lösungen handelt, aus Tradition allerdings unterscheidet Technics jedoch hinsichtlich der Farbgebung in zwei Modelle. Beim Technics SL-1200GR2 handelt es sich somit um die silberne Variante, der Technics SL-1210GR2 ist hingegen in Schwarz gehalten. Demzufolge entspricht der empfohlene Verkaufspreis bei beiden Varianten € 1.999,-

Wir meinen…

Die japanische Traditionsmarke Technics spricht bei den beiden neuesten Schallplatten-Spieler der Technics Grand Class insgesamt von einer Evolution, prinzipiell habe man die neuen Lösungen Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 gegenüber ihren direkten Vorgängern dezent verfeinert. Das gilt allerdings nicht für die Motorsteuerung der als Direkt-Antrieb ausgelegten Laufwerke, denn in diesem Zusammenhang spricht Technics gar von einer Revolution, die man mit dem so genannten Technics Delta-Sigma Drive erzielen konnte. Damit sei nunmehr tatsächlich die perfekte Sinuswelle zur Motorsteuerung möglich, sodass sich bei den neuen Modellen Technics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2 im Zusammenspiel mit einem ebenfalls markant verbessertem Netzteil eine Wiedergabe auf völlig neuem Qualitätsniveau ergeben soll.

PRODUKTTechnics SL-1200GR2 und Technics SL-1210GR2
Preis€ 1.999,-
MarkeTechnics
HerstellerPanasonic Corporation
VertriebPanasonic Deutschland – Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
Technics
Quelle
Panasonic Corporation

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"